Welche Serie suchtet ihr gerade?

  • Ich schau aktuell Walking Dead Staffel 12, Marvelous Mrs. Maisel Staffel 4, Star Trek Discovery Staffel 4, Picard Staffel 2 und Snowpiercer Staffel 3, wo es aktuell ganz danach aussieht, dass ...


    Schwer da den Überblick über alles zu behalten ^^. Dann und überlege ich noch die Nachfolgeserie Vikings Valhalla anzuschauen, die sich wohl um Leif Erikson dreht und ich hab die Tage erst mitgekriegt, dass es schon seit einer Weile eine weitere Staffel Fargo gibt, die jetzt aber erst bei Amazon Prime mit drin ist.


    Weiterhin hab ich heute den Teaser für Fear the Walking Dead gesehen, das mit seinem postnuklearen Setting inzwischen interessanter ist als die Hauptserie ist, und in dem zu sehen war dass...


    Die aktuelle Staffel von „The Handmaids Tale“. Meine Schwiegermutter hatte uns die Serie im letzten Jahr empfohlen und seitdem sind wir Fans davon.


    Eine wirklich interessante und mitreißende Dystopie. 👍🏻

    Das hab ich auch mal versucht, weil es so empfohlen wurde. Allerdings bin ich über die erste Folge nicht hinaus gekommen, weil die so langweilig war. Wird das später noch besser?

  • Allerdings bin ich über die erste Folge nicht hinaus gekommen, weil die so langweilig war. Wird das später noch besser?

    Oja, eine der besten Serien der letzten Jahre! Eine bisschen mehr als eine einzige Folge sollte man sich schon geben. 😉


    Fear the Walking Dead hab‘ ich auch mal versucht, aber es ist halt immer das gleiche Schema. Zwar war der ein oder andere Charakter anfangs noch ganz sympathisch, spätestens ab der dritten Staffel ist es aber einfach nur noch laaaaangweilig und dumm. 🙄


    The Walking Dead konnte mich wenigstens noch bis zur neunten Staffel vor den Bildschirm locken, bis ich dann ganz schnell keine Lust mehr darauf hatte.

  • Ich schau aktuell Walking Dead Staffel 12, Marvelous Mrs. Maisel Staffel 4, Star Trek Discovery Staffel 4, Picard Staffel 2 und Snowpiercer Staffel 3

    In den letzten paar Wochen gingen die meisten Serien davon zu Ende. Marvelous Mrs. Maisel war okay, Star Trek Discovery war etwas unterwältigend, Walking Dead war auch okay wobei ich aber hoffe dass sie sich für den letzten 8 Folgen der Serie im Herbst noch nen Knaller haben und bei Snowpiercer gabs ein paar Radikale Änderung...

    Bei Picard weiß ich noch nicht so recht was ich davon halten soll. Es gab wegen der Zeitreise-Thematik ein paar nette Homagen an Star Trek IV, aber so richtig abgeholt hat mich der Plot noch nicht.


    Dafür gingen diese Woche mit Better Call Saul und Fear the Walking Dead zwei andere Serien weiter, die ich mir nun wieder wöchentlich reinziehe.

  • Ich hab schnell mal After Life auf Netflix geschaut.


    Handlung:

    Nachdem die Ehefrau des Lokaljournalisten Tony an Brustkrebs gestorben ist, verliert er den Halt im Leben. Er erwägt, sich das Leben zu nehmen, flüchtet sich aber stattdessen in eine neue Persönlichkeit. Vormals ein netter Zeitgenosse, wird Tony ruppig und impulsiv. Er will die Welt bestrafen, indem er nur noch tut, was er will. Dabei wird er von seinem persönlichen Umfeld behindert, das versucht, ihn wieder zu einem besseren Menschen zu machen. Schauplatz ist die fiktive Stadt Tambury, in der Tony als Journalist bei der lokalen Gratiszeitung Tambury Gazette arbeitet. Dieses Arbeitsumfeld bildet das Gerüst für die drei Staffeln.

    Ich hab sehr viel Spaß gehabt, auch wenn es im englischen Original sicherlich noch besser gewesen wäre. Was mir auch gefallen hat, ist das mit Staffel 3 die Serie ein Ende gefunden hat. Sonst wäre es irgendwann langweilig geworden. Ich denke nach 18 Episoden ist alles wichtige erzählt und ein würdiges Ende gefunden.


    4/5

  • Im Moment verfolge ich ganz gespannt:

    Picard

    Ist im Prinzip die Quintessenz der meisten TNG Episoden, also Alternative Realität, Zeitreisen, Borg, Q und die Frage nach dem Menschlichen an sich.

    Gefällt mir sehr gut.

    Better call Saul

    Hab ich erst die Erste gesehen und gefällt bisher sehr gut.

    und Moon Knight

    Hier muss ich sagen, bisher fast sogar die beste Marvelserie bisher im MCU.

    Der Herr Isaac bringt das richtig gut rüber und die ganze aufmache macht Spass.


    Freue mich aber auch auf Kenobi nächsten Monat.

    Und Love Death and Robots Staffel 3.

    Nihi, (62) Graphitsüchtiger Altrocker vom Fallout Aquarium.


    Ich leide nicht an Realitätsverlust, ich genieße Ihn!


    &thumbnail=1

  • Hab grad de ersten drei Folgen von Obi-Wan Kenobi auf Disney+ geschaut...

  • Bin grad an der 3. Staffel The Boys und was soll man sagen?

    Die sind genau so Irre wie in den letzten 2 Staffeln, sehr Toll.


    Obi-Wan find ich im Moment auch sehr gut umgesetzt und die Entwicklung vom jungen Obi-Wan zum Episode4 Obi-Wan ist schon sehr gut zu erkennen bisher.


    Und Ms. Marvel.

    Sehr schön, so ein kleines Fangirl von Cpt. Marvel wird dann auch zu seiner befähigten.

    Bin auf die weiteren Episoden gespannt, ist zwar etwas Teeniegedöns drin, aber noch in einem erträglichen Masse.


    Strange New Worlds, ist sogar noch ein ticken besseres Star Trek als The Orville* und Lower Decks. Und beides waren die letzten Jahre das beste im Franchise.

    Wirklich sehenswerte Serie vor allem für Leute die noch nie etwas mit Star Trek anfangen konnten.



    * Ja Ja ich weiss, Trotzdem :P

    Nihi, (62) Graphitsüchtiger Altrocker vom Fallout Aquarium.


    Ich leide nicht an Realitätsverlust, ich genieße Ihn!


    &thumbnail=1

  • Schau grade eine neuere Folge von X Faktor mit Jonathan Frakes. ^^ Er hat sich gut gehalten. :D

    mhh, muss ich vielleicht auch mal reinschauen ... die Szene aus "How to Sell Drugs Online (Fast)" hatte auch schon Nostalgie geweckt:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Ich hab inzwischen alle Staffeln von Sons of Anarchy nachgeholt ... tja ein Happy End war wohl nicht drin.


    Zuletzt hatte ich dann auch Fear of Walking Dead weitergeschaut, wo Alicia ja inzwischen mehr oder weniger abgeschrieben ist ohne das direkt zu zeigen. Dafür ist Madison wieder dabei, nachdem sie 3 oder 4 Staffeln lang als tot galt.


    Obi Wan hab ich auch zu Ende geschaut und trotz Bedenken hat sich das doch irgendwie ganz gut in die Star Wars Lore eingefügt. Allerdings ist das was die Serie erreichen wollte in meinen Augen jetzt auserzählt, so dass ich nicht verstehe was man denn in einer zweiten Staffel erzählen will die inoffiziell in Aussicht gestellt wurde.


    Aktuell schau ich noch Star Trek: Strange New Worlds die eigentlich immer wieder ganz nett ist mit ihren "Planet of the Week"-Geschichten ... wenn auch zuletzt die Märchen-Folge etwas anstrengend war.


    Zudem schau ich noch The Boys, wo es ja auch alles immer weiter eskaliert.


    Bei Westworld die zuletzt in eine 4. Staffel gestartet ist, hab ich noch gar nicht reingeschaut.

  • Aktuell schau ich noch Star Trek: Strange New Worlds die eigentlich immer wieder ganz nett ist mit ihren "Planet of the Week"-Geschichten ... wenn auch zuletzt die Märchen-Folge etwas anstrengend war.

    Aber mal ganz ehrlich, selbst die komplett trashige Märchen-Folge war besser als die meisten Discovery Episoden :D

    Ich fand das war total ok das da mal wieder so ein sinnlos ulkiger ausrutscher kommt, das war in den letzten Serien ja nie wirklich drin. Die Crew der Enterprise unter Pike ist ja erstmals wieder eine Truppe die nicht laufend das gesamte Universum oder die Zeitlinie retten muss, da darf dann mal Platz für Blödeleien und Begegnungen mit übersinnlichen Nebeln sein wie es Kirk ja quasi alle zwei Wochen hatte :D

  • Ich hab inzwischen alle Staffeln von Sons of Anarchy nachgeholt ... tja ein Happy End war wohl nicht drin.

    nei, leider näät :D

    Wobei es jaa scho im Sinne, der Söhni war unabhängig von der GANG zusein !

  • Ist jemand auf dem aktuellen Stand bei den großen Franchise-Serien? Hatte vor einer Weile angefangen die neue Staffel "Westworld" zu schauen, habs aber irgendwann aus den Augen verloren. In der Zwischenzeit ging ja noch der Game of Thrones Ableger "House of the Dragon", die Herr der Ringe Serie "Die Ringe der Macht" und die Star Wars Serie "Andor" an den Start. Alles auf einmal ist mir zuviel ... also was davon ist sehenswert?

  • House of the Dragon und Rings of Power gibts bei mir auch, das sind schon ziemliche Schinken. Beide Serien erstaunlich gut aber auch bisher etwas nüchtern.

    Andor ging bisher an mir vorbei, werd ich aber definitiv schauen.

    Ansonsten ja, wird viel.

    In der zwischenzeit lief Buffy bei mir und ich bin schon am Ende der dritten Staffel. Ich glaube die Serie hat da schon ihren Zenit überschritten. Davor gab es Akte X. Disneyplus hat ja sonst nicht viel zu bieten was mich reizt.

  • In der zwischenzeit lief Buffy bei mir und ich bin schon am Ende der dritten Staffel. Ich glaube die Serie hat da schon ihren Zenit überschritten.

    Ach da kommen schon noch ein paar Highlights. Die Folge wo keiner spricht ist eine davon, aber auch sonst sind da noch ne Menge nette Themen drin. Allerdings muss man auch sagen, dass nach heutigen Maßstäben da vieles schon etwas cringig ist und auch das Monster of the Week Format nicht mehr ganz den Sehgewohnheiten bei Serien entspricht.


    Disneyplus hat ja sonst nicht viel zu bieten was mich reizt.

    Wenn man sich nicht für Superheldenkram interessiert, dann ist da echt nicht soviel zu holen. Meine Schwester schaut da gerade She Hulk was wohl so eine Art Superhelden-Anwaltsserie ist ... die scheint aber mehr in Richtung Superhelden-Action zu gehen als in die Fußstapfen von Perry Mason und Matlock zu treten. Kann mich damit nicht wirklich anfreunden - von dem Marvel-Kram die letzten Jahre hab ich auch nur den SciFi-Kram mit dem Waschbär und dem Baum gesehen.