Beiträge von zitres

    Also nachdem Pokemon Arceus war ich ein wenig skeptisch. Das sah mir schon wieder zu innovativ aus, was ja schon bei Schwert und Schild etwas in die Hose ging. Bisher war nicht viel zu sehen, aber das sah schon ein wenig mehr nach openworld RPG.


    Jetzt Gen 4 wieder auf die Switch zu bringen lässt mein Herz aber höher schlagen. Lets Go Pikachu ist mein Lieblingspokemon und das war auch nur ein schnödes Remake von Gen 1. Gen 4 hab ich einfach nie gespielt, aber die Pokemons sind auch schon so lange dabei, dass man es als Klassiker zählen kann. Bei Schwert und Schild war ich einfach von den neuen Viechern erschlagen, aber bei Gen 4 hält sich das ja in Grenzen.

    Ja schade das es nicht schon auf der letztes Direct gezeigt wurde. Hätte Nintendo gut getan.

    Dennoch richtige Richtung. Nach Schwert und Schild wieder Back to the roots again ist echt gut. Lets Go Pikachu war auch schon mein absoluter Favorit der neuen Teile und hat viel richtig gemacht, also bin ich hier auch zuversichtlich.

    Nachdem ich die Demo gespielt habe tatsächlich:

    Stronghold Warlords


    Frisches Setting, interessante neue Spielmechaniken und ganz nette Grafik. Kommt nächsten Monat schon raus und wird hoffentlich kein Rohrkreppierer wie Stronghold 3.

    Irgend so ein Trottel hat eine diffuse Email-Nachricht geöffnet oder war auf einer speziellen Webseite. Nur so kann man diese Systeme infiltrieren.

    Das ist schlichtweg Falsch. Es gibt dutzende Wege etwas zu "hacken", angefangen von Zero Day Exploits bis zu fehlenden Patches.


    Denn wenn es angeblich so einfach ist, von außen auf all die Server zu zugreifen, dann wären schon längst alle Spieleentwickler-Fimen erpresst worden oder der Code geklaut. Es waren aber in der Vergangenheit extrem wenig Firmen, die da betroffen waren.

    Das passiert in letzter Zeit wirklich relativ oft. Zuletzt bei Ubisoft. Wenn die Erpressung für den Erpresser erfolgreich ist, hört man danach auch logischerweise nichts. In beiden Fällen ist es im Interesse des Unternehmens das die Öffentlichkeit davon nichts mitbekommt.

    Ich kann MMO auch absolut nicht ausstehen, aber scheinbar kann man es erstmal eine ganze Weile alleine Spielen ohne mit anderen Leuten zu tun zu haben müssen, was ganz nett ist und für Lau kann ja mal gucken.


    Ich bin aber irgendwie trotzdem nicht der Typ für solche Spiele. Im Hub bin ich einfach restlos überfordert, genau wie von den extrem verschachtelten Menüs während manchmal in Kämpfen schon massive langeweile aufkommt. Die Dialoge sind auch etwas hölzern, aber zum glück spiele ich direkt auf Englisch, damit gibts wenigstens kein Untertitel-Chaos.


    SWTOR hatte ich mir auch vor eine weile angeguckt und das war irgendwie weitaus ausgereifter. Aber eben Wars und kein Trek. Mal eben auf Vulcan rumzulatschen oder ein paar Borgs wegzulöten ist schon cooler als im Staub der alten Republik zu stochern.

    Ich hab grade mit Star Trek Online angefangen.

    Es ist leider nicht grade schön, die Grafik ist nicht zeitgemäß und das Gameplay ist eben relativ stumpfes MMO Klickern, aber trotzdem hab ich da erstmal angebissen und werds wohl mindestens spielen bis ich das nächstbeste Schiff kriege. Kann ja nicht angehen das Klingonen, Borg und Dominion auf der Föderation rumtrampeln.

    Zum einen ist jetzt bei Netflix der erste Monat um. Da soll es HD gewesen sein. Kann derzeit optisch keinen Unterschied ausmachen. Vielleicht mal zum Optiker? Nach dem wir jetzt ne Menge an Serien angesehen haben, wurde zum anderen jetzt Star Trek: Discovery auf Empfehlung eines Bekannten gestartet.

    Wenn du versuchst Netflix in Firefox oder Chrome zu schauen bekommst du auch nur maximal 720p. FullHD geht nur in Edge oder der Windows App, was total meshugge ist.

    Ultimate Battle Sim ist in der Tat ein sehr witziges Spiel. Naja man spielt nicht grade viel, aber wer sich schon immer gefragt hat wer gewinnen würde wenn 50 US Marines gegen 400 persische Bogenschützen kämpfen würden, bekommt hier die Antwort.

    Ich Hasse dich zitres wegen dir hab ich jetzt mit Lower Decks angefangen, und jetzt kann ich nicht mehr aufhören weil es doch garnicht mal sooo übel ist. Ja es hat seine schwächen, aber ein paar der Charaktere sind jetzt schon sympathischer als die Discovery Crew zusammen. :D:D

    Ich finds ja auch gemein. Die Serie schlecht zu finden und die einfach immer zu tropedieren wäre echt einfacher.

    Unterm Strich muss ich aber als letzten Schlag in die Magengrube noch sagen: Das Lower Decks mal schnell die beste echte Star Trek Serie wird die grade läuft ist schon traurig.

    Ich hab mir mal erlaubt die Beiträge in den Star Trek Thread zu verschieben.


    Zu Lower Decks:

    Tja. Ich hatte mir wie hier erwähnt, die ersten drei oder vier Folgen angesehen und fast im Strahl gekotzt. Ich fand es schrecklich. Zu schnell, zu doof und vor allem nervtötend. Dann schrieb mir aber Nihilius das die Serie doch eigentlich ganz gut sei und jetzt wie sie in Prime war wollte ich der Serie noch eine Chance geben. Also habe ich mich weitergeqäult mit Folge fünf und sechs. Aber dann auf einmal wird die serie nach der sechsten Folge schlagartig besser. Die Charaktere bekommen Rückgrat, man merkt das es nicht nur eine Blödel-Serie wird, sonder das tatsächlich Charakterentwicklung drin ist. Immer deutlicher wird auch das die Macher Star Trek abgöttlisch lieben, denn anders kann ich mir die Lawine an Eastereggs, Anspielungen und Trivia nicht erklären. Nahezu in jedem Nebensatz wird bezug auf die alten Serien genommen. Das Finale wird dann durch einen Gastauftritt zweier TNG-Crewmitglieder nochmal gekrönt.


    Fazit: Die Serie macht es schwer gemocht zu werden, aber zum Ende hin gewinnt doch das Niveau ein wenig und die Serie schafft es tatsächlich besste Geschichten zu erzählen als Picard und zuletzt Discovery. Ich Lower Decks dennoch nicht so ganz akzeptieren, denn irgendwie wirkt alles wie Fan Fiction, aber vielleicht kann das doch am Ende der Wendepunkt sein, wie Clone Wars letztendlich das Rückgrat für Star Wars wurde.


    Daher würde ich wie folgt (auf)werten: 4/10 -> 7/10

    Es fehlt an 'guten Spielen' wie seiner Zeit X3. Und die Freiheit im Spiel etwas größeres aufzubauen. In ein System xyz zu warpen. Unterwegs Gefahren zu begegnen. Neue Zivilisationen entdecken. Eine Flotte aufzustellen, etwas erobern und das alles in bombastischer Grafik.

    Mal mit Eve oder Elite Dangerous probiert? Sollen beide wohl ganz gut sein.


    gute Echtzeitstrategie gibts ja auch noch irgendwie. Cossacks 3 ist super, Frostpunk war ein auch interessant. Iron Harvest beerbt geisitg wohl CoH. Stronghold Warloads kommt irgendwann dieses Jahr, genauso Age of Empire III Remaster und der neue teil. Tropico kann man sich auch mal geben, aber das ist eher Entspannung. Total War hat doch auch immer ein Eisen im Feuer, genauso wie Civilisation, wobei das ja Rundenstrategie ist. Crusader Kings III kann man sich auch mal geben oder Stellaris, Imperator, EU IV, HoI IV wenn man Paradox mag.

    Es ist langsam echt Zeit für größere Medienkritik bei den ganzen Blättern. Es kann doch einfach nicht angehen das auf Basis von einem müden Tweet bei Gamestar, PCGH und der halben Community gleich die Hutschnur geht. Im englischsprachigen Bereich hat der Quark nicht mal ne Randspalte bekommen. Das ist doch armselig aus so einer Kaffeesatzleserei einen Artikel zu machen.

    /rant

    lohnt sich der spass schon dreimal nicht. Irgendwie will bir kein SW-Felling aufkommen

    Also ich hatte in der Singleplayerkampagne damals schon einen gewissen spaß und auch online war es relativ ok. Dafür das es einen desaströsen Ruf hatte, ist das Spiel im nachhinein immer besser geworden. Das jetzt alles überlastet ist war ja vorhersehbar.

    Mich verwirrt die Roadmap in ihrer Einfachheit eher als das sie mir irgendwas erklärt.

    Also die Hotfixes und der Jahreswechsel sind dann noch nachvollziehbar, aber das irgendwann im Q1 2021 dann Patch 1.1 und 1.2 kommen auch noch ok, aber was sind dann Multiple Updates & Improvements. Ein Free DLC scheinbar Mitte des Jahres und das Next Gen Update im Herbst?


    Wenigstens für den ersten Patch hätte ich mir was konkretes gewünscht. Wenigstens einen Monat.

    72844286b7f6556a3374df207f5d606ebed63a87.jpg