Beiträge von zitres

    Wird die aktuelle Konsolengeneration das überhaupt noch tragen können?

    Naja, CP2077 ist für PS4 und XB1 vorbestellbar also wird es wohl auch laufen müssen. Und bis jetzt sind zu den beiden neuen Sony und MS Konsolen nur Gerüchte bekannt, dass kann also locker noch bis Ende 2020 dauern.

    Mit 30 FPS und 1080p kann ja auch fast alles laufen, also würde ich mir da für die aktuellen Konsolen keine Sorgen machen.

    Für PC sind noch keine Systemanforderungen bekannt, aber Raytracing soll wohl unterstützt werden, also ist wohl eine Nvidia RTX GPU ratsam, aber wohl garantiert nicht zwingend notwendig.

    Stadia gibt es ja bis dahin auch, also braucht man sich wohl keine Sorgen zu machen.


    Insgesamt wäre derzeit ein guter Zeitpunkt zum aufrüsten für CP2077. Bis Weihnachten werden die Preise für Hardware wieder anziehen und auch im neuen Jahr wird es nicht umbedingt billiger werden. Die neue Generation von AMD Zen CPUs hat sich jetzt extrem gut behauptet und Nvidia hat mit den "SUPER" RTX Karten auch grade etwas halbwegs ordentliches auf dem Markt. Ich hätte auch schon längst was neues eingebaut, wenn das Budget dieses Jahr nicht schon für neues Telefon und Notebook draufgegangen wäre :D

    Ja ist eben alles eine Frage der Kompression. Mit Fotogrammetrie bzw. SFM lassen sich ohne Probleme Terrabyteweise Daten erzeugen, alleine für Texturen. Dass Spielspaß oder Umfang und Dateigröße nix miteinander zu tun haben sollte man ja aus den alten Tagen wissen, wo Spiele noch auf CD ROMs oder Cartridges gepasst haben.


    Dazu kommt das die 80GB nicht in Stein gemeißelt sind. Da können locker noch Texturepakete, Updates, Online Content und noch Patches dazukommen. Wäre nicht unnormal.

    Serien wie Dexter und Lost und vielleicht jetzt auch Game of Thrones haben vielleicht ein doofes Ende, dafür waren sie über viele Staffel extrem spannennd. Man guckt so eine Serie ja nicht wegen des Endes.

    Also ich will erstmal einen Trailer sehen. Der müsste ja irgendwann kommen.

    Ansonsten sehe ich immer noch ein klein wenig schwarz, denn die Sache mit der merkwürdigen Besetzung gefällt mir noch immer nicht.

    Dazu hat Netflix in letzter Zeit wirklich viele Schrott-Serien produziert.


    Egal wie, es kommt am ende auf die Qualität des Gesamtproduktes an.

    Ich habe den Film erst vor kurzem gesehen und er war für einen Actionfilm echt gut. Das ganze Setting und die Atmosphäre haben auch einen guten Eindruck gemacht, wovon ich zumindest mehr will. Die Mischung aus diesem Kowloon-City anglehnten Tower und der sozialen Brutalität dazwischen macht das echt zu einem guten Film.


    Dazu eben der Ansatz den auch Night City in Cyberpunk wohl zeigen will - "trotz Sonnenschein noch Dystopie" gefällt mir auch. Ansonsten sind Dystopien wie Blade Runner ja eher dunkel und verregnet, aber das helle Licht macht es nur noch authentischer.

    Naja, also GoG ist quasi aus dem Hause CDPR. Wäre ziemlich blöd wenn die jetzt von ihrem eigenen Tochterunternehmen Abstand nehmen würden zugunsten von solchem Dreck wie Epic. Steam wird vermutlich auch optional sein.

    Google einfach mal "Woltlab Community Framework Doku" da findest du recht schnell ein ziemlich dickes PDF Dokument in dem das alles drin steht. Wenn es dich wirklich interessiert, lad dir einfach WCF5.1 runter (das Grundgerüst mit CMS ohne Forum ist kostenlos) spiel es auf deinen Webserver auf und gucks dir selbst an.

    Naja, das wäre ja dann eher eine Bank oder zumindest Genossenschaft.


    Fraktionsmitgliedschaften lassen sich auch so leicht nicht wirklich festhalten. Wir können Profilfelder machen, aber die kann man ja auch wechseln. Das geht dann im übrigen vom Gedanken der Gamification relativ schnell zu RPG über.

    Aktuell "Sick Notice". Bin grade mit Staffel 1 der Miniserie durch und habe Staffel 2 angefangen. Bisher relativ gut unterhaltend mit relativ makaberen Humor, aber sonst nicht sonderlich herrausragend. Mit Nick Frost und Rupert Grint ist die Serie ganz gut besetzt.


    Außerdem hat Netflix mit "1983" seine erste hochkarätige polnische Produktion im Programm. Die alternativgeschichtliche Serie spielt in einem Polen, was nach einer Reihe von Terroranschlägen im Jahr 1983 zu einem autoritären Polizeistaat umgebaut worden ist. 20 Jahre später, also 2003 ist Polen eine Hightech-Nation und es gibt offene Fragen zu den Geschehnissen von 1983. Sieht auf jeden Fall erstmal vielversprechend aus. Die gewisse Mischung aus Dystopie und Alternativgeschichte macht die Serie interessant.

    Das Chat-Plugin hier sollte im Grunde nur ein Test für das Zelda-Forum sein, da hier und im Fallout-Forum ja auf Discord gebaut wird. Das Chat-Plugin zu deinstallieren ist leider etwas aufwendig, weshalb das noch nicht geschehen ist.

    Also theoretisch ist das möglich. Es gab mal ein Plugin was genau das gemacht hat, gibts aber für die aktuelle Version nicht.


    Realisierbar wären Fraktionen als Profilfelder. Dazu könnte man Accounts für Fraktionen machen, die aber niemand benutzt und dann überweisen die angehörigen einfach Eddies an diese Accounts.