Beiträge von zitres

    Ich habe den Film erst vor kurzem gesehen und er war für einen Actionfilm echt gut. Das ganze Setting und die Atmosphäre haben auch einen guten Eindruck gemacht, wovon ich zumindest mehr will. Die Mischung aus diesem Kowloon-City anglehnten Tower und der sozialen Brutalität dazwischen macht das echt zu einem guten Film.


    Dazu eben der Ansatz den auch Night City in Cyberpunk wohl zeigen will - "trotz Sonnenschein noch Dystopie" gefällt mir auch. Ansonsten sind Dystopien wie Blade Runner ja eher dunkel und verregnet, aber das helle Licht macht es nur noch authentischer.

    Naja, also GoG ist quasi aus dem Hause CDPR. Wäre ziemlich blöd wenn die jetzt von ihrem eigenen Tochterunternehmen Abstand nehmen würden zugunsten von solchem Dreck wie Epic. Steam wird vermutlich auch optional sein.

    Google einfach mal "Woltlab Community Framework Doku" da findest du recht schnell ein ziemlich dickes PDF Dokument in dem das alles drin steht. Wenn es dich wirklich interessiert, lad dir einfach WCF5.1 runter (das Grundgerüst mit CMS ohne Forum ist kostenlos) spiel es auf deinen Webserver auf und gucks dir selbst an.

    Naja, das wäre ja dann eher eine Bank oder zumindest Genossenschaft.


    Fraktionsmitgliedschaften lassen sich auch so leicht nicht wirklich festhalten. Wir können Profilfelder machen, aber die kann man ja auch wechseln. Das geht dann im übrigen vom Gedanken der Gamification relativ schnell zu RPG über.

    Aktuell "Sick Notice". Bin grade mit Staffel 1 der Miniserie durch und habe Staffel 2 angefangen. Bisher relativ gut unterhaltend mit relativ makaberen Humor, aber sonst nicht sonderlich herrausragend. Mit Nick Frost und Rupert Grint ist die Serie ganz gut besetzt.


    Außerdem hat Netflix mit "1983" seine erste hochkarätige polnische Produktion im Programm. Die alternativgeschichtliche Serie spielt in einem Polen, was nach einer Reihe von Terroranschlägen im Jahr 1983 zu einem autoritären Polizeistaat umgebaut worden ist. 20 Jahre später, also 2003 ist Polen eine Hightech-Nation und es gibt offene Fragen zu den Geschehnissen von 1983. Sieht auf jeden Fall erstmal vielversprechend aus. Die gewisse Mischung aus Dystopie und Alternativgeschichte macht die Serie interessant.

    Das Chat-Plugin hier sollte im Grunde nur ein Test für das Zelda-Forum sein, da hier und im Fallout-Forum ja auf Discord gebaut wird. Das Chat-Plugin zu deinstallieren ist leider etwas aufwendig, weshalb das noch nicht geschehen ist.

    Also theoretisch ist das möglich. Es gab mal ein Plugin was genau das gemacht hat, gibts aber für die aktuelle Version nicht.


    Realisierbar wären Fraktionen als Profilfelder. Dazu könnte man Accounts für Fraktionen machen, die aber niemand benutzt und dann überweisen die angehörigen einfach Eddies an diese Accounts.

    Naja das Verfahren Crispr/Cas9 ist nun nicht gerade neu, was aber neu ist, scheint die Skrupellosigkeit der Chinesischen Forscher zu sein.


    Die dargelegte Ethik ihrer Forschung hat ja nicht nur in den Feuilletons für Furore gesorgt, sondern auch in Chinas ZK was zur Beendigung der Forschung führte.


    Ich würde da eher auf Cyborg und co setzen. Fitnessarmbänder, Smartwatches, Smartphones und so weiter sind ja den meisten Menschen schon quasi angewachsen. Was aber wirklich fehlt ist die kognitive Erweiterung des Menschen.


    Der erste Schritt wäre da zum Beispiel ein Implantat mit einem Magneten oder sowas hier:


    Den Menschen ein machbares Upgrade zu geben wäre gar nicht so schwer mit der heutigen Technik:

    • Scanner für IR
    • Scanner für UV
    • Scanner für Alpha, Beta, Gamma - Strahlung
    • Magnetsensoren
    • Aktive Technik: Echolot und Radar (vgl. Fledermaus), Entfernungsmessung
    • Die Möglichkeit einen Mikroprozessor mit Strom zu versorgen ohne externe Stromzufuhr

    Man muss sich mal "vor Augen führen", was wir alles verpassen:

    1280px-Electromagnetic_spectrum_-de_c.svg.png

    Bei mir gerade Jonas Jonasson - Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten.

    Fängt erst schleppend an, kommt dann aber in gewohnter Manier von Jonasson gehörig in Fahrt.


    Davor Sergei Lukanienko - Sternenspiel/Sternenschatten.

    Space Opera bzw. SciFi vom allerfeinsten. Wirklich ein umwerfender Epos über die Menschheit und ihre Eigenheiten.

    Also eigentlich sogar nur alle 30 Minuten.


    Bedenke mal das dabei mehrfach alle Datensätze durchgegangen werden müssen. Das sind in manchen Foren dann mal eben 20.000 Benutzer die pro Trophäe mehrfach durchgegangen werden.


    Selbst wenn man wollte, die Konfiguration des Cronjobs im Detail liegt außerhalb der Macht des Admins.

    Tja, Gamification ja oder nein ist eher die Frage. Die Trophäen sind ja auch schon solch ein Element.


    Um die Fragen abzuarbeiten:

    1. Ja, motiviert doch mal mehr zu schreiben um jCoins zu sammeln damit Hetzer nicht der reichste ist.

    2. nur bedingt. Wenn man sich richtig darauf einlässt sicherlich, aber das ist kein wirklicher Dauerbrenner.

    3. Nichts

    4. Naja, die Quantität wird eben mehr belohnt als die Qualität.