Beiträge von S.Chandra

    Dark Fall 4


    Dark Fall 4 ist einfach nur schlecht.

    Die Grafik hat sich nicht verbessert, beinah verschlechtert.

    Der Sountrack ist …. LANGWEILIG! Ja, das Lied kommt ein Mal vor.

    Fast immer Linear und dann muss für eine Rätsels Lösung diese Linearität ein Mal gebrochen werden.

    Es gibt langweilige Minispiele.

    Einige Rätsel sind verbuggt. Ebenso eigene „Hier.“ Anweisungen. Manchmal dürfen wir eindeutige Rätsel auch erst später lösen.

    Sie waren zu faul das „Geisterjägerequipment“ vollständig auszuarbeiten. Anstatt das Wärmebild lesen wir „ERROR“. Wir nehmen EVP´s auf und können sie nicht entschlüsseln. Entweder sollte es keine Stimmen geben, oder sie sollten auswertbar sein.


    Zum Anfang. Wir sind der Neue und werden auch so genannt. Uns wird vorgeschrieben was wir tun sollen und wo wir sein dürfen. Nicht jeder ist dabei freundlich.

    Warum sind wir nicht der Bruder der in DF1 mit seiner Gruppe aufgebrochen ist und dürfen überall hin?

    Warum nicht wenigstens erneut der Bruder des Bruders und anstatt den Geisterjäger zu suchen, helfen wir ihm weil ein Freund krank geworden ist?

    Nein. Wir sind irgendwer der irgendwem hilft.


    Wir erfahren was passiert ist. Kleinigkeiten stimmen nicht mit dem Spieleverlauf. Das könnte ich noch unter „wir finden die Wahrheit heraus“ verbuchen wenn es nicht auch weitere Nachteile aufweist.

    Es heißt einer der Gruppe faked. In einem Wohnwagen wird die Villa als Einkaufzentrum verplant. Mal sehen ob wir erfahren wer.

    Die Steuerung hat sich kaum verändert. Leider ist es nicht möglich z.B. von vorne rechts an den Koffer zu gelangen, sondern nur von vorne links.

    Haha. Sogar die Zuordnung der Pop-ups zu den Raumerklärungen haben Fehler.

    Dann der Essensplan, die Zeit und das was wir über die Schule erfahren. Das passt nicht.

    Sie haben es sogar vergessen die Männerstimme auf Kind Stimme zu stellen. Louisa klingt auch ziemlich männlich…. Schwach.


    Unser Bewegungsfreiraum erhöht sich nach und nach. Den Rest der Gruppe kennen wir nur durch Sprechfunkgeräte und den Chat des Tablets, auf dem keine Notizen gesetzt werden. Also weiterhin einen Zettel parat haben um Notizen zu setzten und Bilder abzukritzeln. (Oder dafür eine Komplettlösung offen haben.)


    Die Unterrichtsform dort gefällt mir im Übrigen. Sehen, erleben, Zusammenhänge praktisch vermittelt bekommen.


    Zurück zu dem Spiel, das CP2077 Konkurenz macht.

    Hey! Eine überraschende Wendung! Das Monster kennt uns. Wir aber nicht das Monster…. Stellt sich bestimmt noch raus, dass wir zu jung waren oder so. kotz Bin mal gespannt ob noch verraten wird wie das Monster vom Bahnhof zum Kinderheim kommt… Bzw. Warum es beim Bahnhof Urlaub machen konnte.


    Etwas positives gibt es. Die Werbung. Eltern, gebt Eure Kinder ab. Zeitweise oder für immer. Wir haben für jeden das passende Model.

    In einem Gebiet gibt es kurzzeitig etwas wie einen Soundtrack.


    Das Ende naht und wir sind in einer öden Höhle (wenigstens ist sie gut animiert). Abwechslung bieten ein paar rostige Lampenhüllen, Gegenstände zum Sammeln und eine Wandmalerei.

    Als wäre der Brunnen in DF1 nicht bereits öde gewesen. Den mussten wir nur kurz ertragen.

    Hin her und zurück. Auch hier sind manche Gegenstände nur von einer Seite aus zu finden.


    Am Ende gibt es eine Dark Fall würdige Animation. Sie ist einfach nur schön.

    Achja, wir sehen die drei Mitstreiter als eingefrorene Geistergestalten.


    Das Ende:

    BORING!!!

    Erst das Klischee des einstürzenden Hauses gefolgt von weg sind sie und der Spuk geht weiter. Nun etwas das mich zuerst verwunderte. Die Ausrüstung verschwand wie sonst das ,was nicht sein konnte ,wenn wir die Vergangenheit der „Opfer“ erfolgreich verändern konnten. Ich wundere mich kurz was wir verändert haben sollen.

    Dann springt das Ende zurück zu dem "der Spuk geht weiter Schwachsinn" um den nächsten Teil zu erklären.


    Kurz: Ein sehr schwaches Spiel das ich fast mit CP2077 1:1 gleich setzen würde. Wenigstens hatte DF4 keine Ekelsequenzen und anspruchsvolle Pornografie. (Grafik was ist und sein könnte, Schlüssigkeit der Story, Fehler in der Story, nichtvervollständigte Informationen, u.s.w.)

    Nikolais Geburtstag



    Viktor wurde von seinem Terminkalender daran erinnert, dass sein wertvollstes Inventar, Nikolai, in zwei Tagen Geburtstag haben würde.


    Bei einem wichtigen Mitarbeiter mit dem er so nah zusammen arbeitete war es durchaus üblich ein Geschenk zu überreichen. Zu Hause hatte sein Vater stets etwas passendes besorgt, dass er Freunden, wichtigen Kontakten und bei denen es üblich war übergab. Viktor beschloss sich an diese Termine zwei Wochen früher ein weiteres Mal erinnern zu lassen.


    Zwei Tage und er hatte keine Idee was er Nikolai schenken könnte.


    Viktor sah auf um zu sehen wie lange es noch bis zu seinem Termin mit dieser aufdringlichen Reporterin war. Sie fand regelmäßig Gründe mit ihm ein Interview zu führen. Es war kurz vor Elf. Das bedeutete er hatte noch genügend Zeit. Die Edelsteine auf dem Zifferblatt wurden unauffällig beleuchtet. Auf dem silbernem Hintergrund wirkten sie viel besser als auf der goldenen Uhr seines Vaters. Wann immer die Zeiger zwischen graden und ungeraden Ziffern wechselten kippten, drehten oder traten die bunten Edelsteine hervor. Welcher Zeiger welche Bewegung auslöste änderte sich je Wochentag und Datum.


    Viktor erinnerte sich daran als Nikolai vor diesen schlichten Melodieuhren stehen geblieben war, während sie durch Prags Geschäftsstraße gegangen waren. Er rief die Seite des Geschäftes auf um zu sehen wie viel diese Uhren aus dem Ausland kosteten. Er wählte die, die ihn am wenigsten stören würde und bestellte.



    Nikolai sah sich im bunt geschmückten Zimmer um. Von sich selbst überzeugt lächelte Viktor. Aufgrund ihrer ersten Begegnung war er sicher gewesen Nikolai würde diese kindliche Dekoration gefallen.


    Auch Tolja war hier um Nikolai etwas zu schenken.


    Der Technomancer bestaunte den Kuchen und die kleinen Kerzen. Am liebsten hätte er diese bunten ovalen Dinger berührt. Er fragte sich was das war. Seine Recherche ergab zu viele Möglichkeiten um sie zum erfolgreichen Abschluss zu bringen.


    Tolja schob ihm das Päckchen vor. Nikolais Herz schlug bei dem ihm entgegengebrachtem Lächeln schnell und kräftig. Er zog das Papier bei Seite und strahlte Tolja an. „Seit wann gibt es einen roten leuchtenden Kuschelstern?“


    „Zerbrich dir darüber nicht deinen Kopf.“ Tolja hob das Kissen vom Tisch und drückte es gegen Nikolais Brust.


    Sofort schloss Nikolai seinen Stern in die Arme. Er begann direkt danach das Geschenk des Direktors zu öffnen. Er sah zu Victor, zurück zum Geschenkt und erneut auf. „So etwas teures schenken Sie mir?“ unsicher fügte er hinzu: „Darf ich das wirklich annehmen?“


    *Als hätte der nicht genug.* behielt Tolja für sich. Er wollte keinen Streit mit einem kleinen Jungen beginnen, wenn jemand den er mochte Geburtstag feierte.


    „Du vergisst wie teuer du warst.“


    „Danke, Herr Direktor. Ich freue mich.“ Nikolai sah auf die Uhr zurück. „Ich freue mich wirklich sehr.“


    „Zeig mal was das gute Stück kann.“ Innerlich grinste Tolja. Er war sicher gewesen nur Tschechen und Frauen würden solche Uhren mögen.


    Viktor wies auf einen Haken an der Wand. Tolja nahm die Uhr, einen Stuhl und hängte das bunte, glitzernde Ding auf.


    Viktor schluckte. Dieser Sibirier war doch tatsächlich mit Schuhen auf den Stuhl gestiegen! Er schüttelte ungesehen den Kopf.


    Nikolai wartete gebannt auf die volle Stunde die in zweiundvierzig Minuten eintreffen würde. Tolja verdrehte die Augen und betätigte die Demonstrationstaste. Die Uhr begann ihr Spektakel:


    Ersteinmal auch von mir ein herzliches Willkommen. Sollte die Entität randomEntity Probleme bereiten wenden Sie sich an mich. :)


    Anhand der Werbung hab ich wesentlich mehr von dem Spiel erwartet. Ausführlicher habe ich hier geschrieben.


    [Spoiler] Cyberpunk2077 durchgespielt - Euer Fazit



    Die Musik hat mir sogar auch gefallen.

    Bei dem Punkt "Jederzeit speichern" da muß ich dir jetzt gewaltig widersprechen. Das war ein Punkt, der mich an diesem Spiel gewaltig gestört hat. Lange Szene in der geredet wurde und im Anschluss z.B. eine Autoverfolgungsjagd. Ich konnte weder nach dem Gespräch noch nach einer erfolgreich absolvierten Teiletappe speichern.


    Vielleicht möchtest du dich mit einer Rezension beteiligen. Mich würde es freuen.

    Lando zuckte. Er saß grade auf dem Sofa während er antwortete: „Niemals.“ Einen Moment später war er ruhig genug um strategische Worte zu finden. Er fuhr nur einen Moment vor Gillians nächster Frage fort: „Du hast begonnen ihn Kerry zu nennen.

    Wir wissen Beide, dass nur die ältesten Fans und die Behörden wissen, dass Kerry den Nachnamen Eurodyne trägt.“


    „Es ist ungewohnt Sie Männer beim Vornamen nennen zu hören.“


    „Das liegt daran, dass ich mit guten Freunden bisher keine Interviews gegeben habe.“

    Lando erhaschte Gillians Hand. Er zog sie zurück auf den Platz neben sich. Während dessen rutschte er bei Seite um sie auf dem von ihm angewärmten Stück Sofa zu platzieren.


    „Warum haben Sie Us Cracks nicht gewarnt?“


    „Ich musste einen Terroristen entlarven. Mehr als Schutz abstellen war zu unsicher.“ Lando richtete sich stolz auf. „Außerdem. wer weiß wie diese Mädchen reagiert hätten.

    Womöglich hätten sie sich in Gefahr gebracht.“


    „Haben sie sich mit den Mädchen anderweitig vergnügt?“


    „Gillian. Ich bitte dich. Ich gab vor Kerrys Freund zu sein. Sieh dir an wie jung sie sind.“


    „Ich frage erneut. Ja, oder Nein, Lando.“


    „Nein.“ log Lando überzeugend


    Lando erinnerte sich daran, wie es wirklich war. Während Kerry mit einem aufdringlichen Fan beschäftigt gewesen war, hatte Lando den Mädchen zugeflüstert „Ihr könntet auch bei Miller Music einen Vertrag unterschreiben.Allerdings müsstet ihr mir übermorgen, während Kerry sein Interview hat, beweisen, das euch eure Musik wirklich wichtig ist.Eines der Mädchen hatte sofort verstanden und schien sich sogar darauf zu freuen. Wie erwartet brachten alle drei Mädchen vollen Einsatz in die Investition ihrer Zukunft.


    Wieder hatte Gillian das Gefühl Lando würde sie mit seinen Augen ausziehen. Und dieser Mann soll so überzeugend den Homosexuellen gemimt haben? Gillian konnte sich das sehr schwer vorstellen. Kann man das? Sie ekelte der Gedanke sich einer Frau auf diese Weise zu nähern. Allerdings wenn es hieße eine Frau oder Lando…Gillian wusste nicht, wie sie sich entscheiden würde. Das Schlimme war, mit jeder Berührung hatte sie das mehr das Gefühl eine wohlige Gänsehaut zu kriegen. Wie macht er das bloß?


    „Immerhin sind Sie mit Eurodyne gemeinsam aufgetreten. Leider haben Sie es nicht geschafft alle auf die Bühne zu bringen. Das Konzert war dennoch sehr gut besucht. Erzählen Sie uns doch davon.“


    „Es war wie jedes dieser Konzerte mit einer Ausnahme, die ich wirklich betonen muß: Wir haben keinen Unschuldigen getötet.Wie man es nicht anders erwarten kann: Alkohol, Drogen, Krach. Nichts wo ich mit weniger wichtigen Gründen hingehen würde. Von dieser Beschreibung kann auch jeder auf Kerrys Haus schlussfolgern. Eine Schande, wenn so ein schönes Haus durch einen Alkoholiker verkommt.“


    „Eurodyne wird wahrscheinlich wegen Mitschuld an dem terroristischen Anschlag durch Ihre Beweise verurteilt und Sie erhielten unter anderem das Haus und einen Großteil seines Besitzes als Entschädigung. Entschädigung wofür?“


    „Gillian, wenn du mal so klug wie schön wärst. Entschädigung ist ein absolut unzutreffendes Wort. Er kannte mich nur unter dem Decknamen V und durch mein Wissen über ihn, dass ich durch den Silberterroristen hatte war es ganz leicht sein Vertrauen zu gewinnen.Er wollte mich versorgt wissen und krankenversichert, da hab ich geschickt wie ich bin, einen Vertrag darüber ausgehandelt das er meine Trauma Team Mitgliedschaft zahlt, solange sein Vermögen auch nur irgendwas hergibt und im Nachvertrag zum selben Dokument gehörig, überschrieb er mir mit derselben Unterschrift seinen wertvollen Besitz.“

    Lando strahlte Gillian an. „Was kann dein Publikum daraus lernen?“


    Gillian lächelte neckisch. „Ihnen nicht zu vertrauen?“


    „Aber nein, meine Liebe.“ Lando nutzte den Moment und küsste Gillian auf ihre Wange. „ Zwei Dinge: Nie soviel trinken, bis du dich nicht mehr unter Kontrolle hast und immer jeden Vertrag vollständig durchlesen.“


    Gillian zuckte zurück und strich sich über die Wange. Sie hätte Lando am liebsten eine Ohrfeige gegeben. Schnell versuchte sie das Publikum und sich mit einer weiteren Frage abzulenken. „Warum haben Sie sich „V.“ genannt?“


    „Das ist einfacher, als du ahnst.“ Lando grinste.


    Gillian befürchtete bereits, dass eine ausladende langweilige Geschichte folgen würde, der sie mit gespieltem Interesse genau zuhören musste um möglichst keine Gelegenheit zu einer interessanten Frage zu verpassen, und noch wichtiger, keine Gelegenheit eines Tiefschlags oder eine Peinlichkeit zu überhören.


    „Der Gürtel zu meiner Verkleidung war mit einem V verziert. Da ich eigentlich nie auf Einsätzen bin, hab ich zu spät an ein Pseudonym gedacht und das erste genommen was mir einfiel."

    Event Zero

    Das Spiel ist ruhig, die Computerstimme klingt wie die ersten Computerstimmen und es gibt keine schnellen Schusswechsel.


    Ich genieße die Geräusche und manchmal die Umgebung zu sehr um mehr zu sagen als. „Spielen wir es noch einmal.“


    Die vielen Möglichkeiten gefallen mir. Die Anfangsoptionen sind für den späteren Spielverlauf unwichtig. Es ist ein nettes Spiel um das Intro nicht zu langweilig werden zu lassen.

    Dadurch bleibt mir auch genug Zeit den Text zu lesen.


    Am Ende gibt es viele Möglichkeiten.

    Bei gleichem Text reagiert Kaizen nach dem nächsten Laden anders.


    So konnten wir ihn austricksen, dass er Leben bewahrt wenn er uns zur Erde fliegt und dann, als wir den Verlauf dokumentieren wollten, reagierte Kaizen anders.

    Dieses Zufallsprinzip finde ich etwas schade, weil es dadurch weniger Möglichkeiten gibt.

    Ja, weniger. Der Vergleich was welches geänderte Wort mit sich bringt bleibt aus.


    Mal sehen wann Durchgang fünf folgt^^.

    Fahrenheit - Film 1966

    Mir ist wieder einmal bewusst geworden warum alte Filme besser sind als neue.


    Fahrenheit 452 wurde zwei Mal verfilmt. Alleine der Trailer vom neuen Film hat mich abgeschreckt. Schnelle Bildabläufe und aufdringliche Farben. Viel dunkel um möglichst die Aufmerksamkeit von Fehlern abzulenken und sie auf die Hauptdarsteller zu lenken.

    Der Trailer vom älteren Film war ruhig, voller milder Farben und gab mir sogar Informationen über den Film.


    Der Film ist ruhig gehalten, hat wenige schnelle Bildfolgen und eine gute deutsche Synchronisation. Ich habe seit bald zwei Jahrzehnten einen Film auf Deutsch gesehen dessen Originalton nicht Deutsch ist.

    Wir haben auch seit Jahren das erste Mal länger etwas am Stück als 30 Minuten sehen können. (RE´s Reizüberflutung wurde nicht überansprucht.)


    Einige mir wichtige Punkte aus dem Buch wurden nicht erwähnt.


    Einige Szenen wurden geändert.

    Manches wurde sehr gut getroffen.


    Die Bildwand. Für uns ist die Bildwand aus dem Film ein kleines Gerät. Für damals war diese Größe bereits groß.

    Es ist interessant zu sehen, wie sich die Menschen damals die Feuerwehr der Zukunft vorgestellt haben.


    Mir hat auch der Spruch gefallen, dass Bücher über Lungenkrebs verbrannt werden um die Raucher zu beruhigen. Ich erinnere mich nicht ob diese bereits im Buch genannt wurde. (Das wiedrspricht dem, was im Buch als erlaubte Lektüre gelistet wurde.)

    Ich mochte die Bilderzeitung. Die Bilderakten mit einfachen Symbolen und Zahlen. Auch wenn dadurch der Eindruck entstand, dass niemand lesen können dürfte.


    Alles in allem eine gute Zusammenfassung des Buches, die etwas Eigenes wurde.


    Equilibrium ist ein Film, der das Ganze noch etwas exterminiert. Ich komme auf diesen Film, weil ich vom Trailer her denke, Equilibrium ist eine bessere Verfilmung als der neue Fahrenheit Film.

    Vielleicht schauen wir uns den neuen Film an um zu sehen ob es dem entspricht was in Fahrenheit aus allen großen Werken gemacht wurde. (Leider läuft der Film länger als fünf Minuten.)


    Was ich fast völlig vergessen hätte:

    Das für uns bißchen Hintern was zu sehen war, muß damals noch sehr erotisch gewesen sein. Vielleicht sogar an der Grenze zur Pornographie gelegen haben. Ich fand es sehr gut, dass das Ehepaar sich ein bißchen geküsst, auf Kleidung berührt hat und dann die Kamera ausblendete bevor zu sehen war, das ein Körperteil in irgendein anderes Körperteil eingedrungen ist.

    Wer so etwas sehen möchte schaut sich Pornos an. Auch ein Grund warum ich keine neuen Filme mag. Diese Softpornoanteile nerven mich gewaltig. Wie gesagt, ich schrieb was ich schaue, wenn ich sowas sehen möchte.

    Ich weiß nicht genau ob ich es hier bereits erwähnt habe.... ich wollte ein Spiel in dem Antworten nicht vorgegeben sind. Ein Spiel bei dem ich meine Antwort mit der Tastatur eingebe.

    Sozusagen das was bei dem Adventure vom Schneider64 mit den roten Zauberschuhen möglich war, nur so erweitert, wie es heute möglich ist.

    Dieses Spiel haben wir durch Zufall gefunden.


    Event 0.


    Was mir sofort aufgefallen ist, war, dass die (schöne alte) Computerstimme den Namen des Spielers vorliest.

    Neuere Spiele von 2020 (eines von dem jeder hier zumindest gehört hat) kann das noch nicht.

    Bei Event 0 war es möglich den Spieler selber zu benennen und den Namen beim angesprochen werden zu hören.

    Ich fürchte jedoch, dass hier die drei Anfangsoptionen wie bei einem bestimmten Spiel aus dem Jahre 2020 nur im Vorspann eine Änderung bringen.

    Mal sehen ob Event Zero Wiederspielwert hat.


    Auf jeden Fall kennt die KI HAL9000 und SAL9000 <3.

    Ich finde die Machart des Videos zwar nicht so gut. Das ist einfach zu abgehackt und die Auswahl ist zufrieden stellend.

    Nur ich war neugierig, wieviel von dem das beide Spiele von Anfang an verbunden sein sollten, bereits zu erkennen ist.




    P.S.: Mir wurde wieder einmal bewusst, wie schlecht die Graphiken von Zelda Breath of the wild sind. Auf dem N64 wären sie noch gut gewesen.

    Bei vielem gebe ich dir recht, aber fairnesshalber: Die freie Fraktionswahl oder dass es überhaupt spielbare Fraktionen gibt, wurde nirgendwo versprochen.


    "Lebensweg"

    "Wer bist du?"

    "Wer möchtest du sein?"


    Das ist für mich eindeutig ein Versprechen auf das Spiel bezogen. Ein spielbares intro ist nicht das gesamte Spiel. Ich bin mir nicht sicher ob sie es in einem anderen Video nicht noch spezifischer beworben haben. Für mich genügt dieses Werbeversprechen um ihnen einen Vorwurf auszusprechen was sie uns darbieten.


    Seid mal direkt und offen und ehrlich: Wer von euch hat das im Vorfeld anders interpretiert? Es geht mir primär darum nachzuweisen dass sie etwas anderes versprochen haben, als sie uns geboten haben. Nicht ums Recht haben, das ist nur eine Begleiterscheinung. ;)

    Trotzdem ein Tipp: Wenn die Dinge von Dir zusammenhängen, würde ich die Beiträge verlinken mit vorheriger Post und später nächster Post.

    Ich verstehe nicht was du damit meinst. :?:Dusty ist ein Handlungsstrang.


    In der Corpo ist es schwer durchzusteigen. Ich überlege noch ob ich eine Zeitlinie schreibe oder soetwas. Wer außer uns beteiligten weiß, dass Cherenkovnudeln vor der Rückkehr des Verlierers des Rucksacks spielt. Sie sind parallel entstanden. OK, es gibt einen Hinweis. Nur von einem Thread in viele aufsplitten zerreißt die Zeitstruktur^^

    Ich habe bei genug Spielen den Pre Order und somit die Bonus Zugaben verpasst, weil ich erst zu spät von dem Spiel erfahren habe. Und so manche Preiserhöung von Pre-Order zu hinter her ist mehr als ärgerlich. Manchmal ist das Wort unverschämt passend.


    Die, nennen wir sie zum Vorteil des Herstellers, übertriebene Werbung hat auch andere in die Irre geführt. Es wurde von unendlichen Möglichkeiten gesprochen, die freie Fraktionswahl, wer denkt bei Fraktionswahl an ein Intro?

    Wenn Fallout mit unendlichen Möglichkeiten geworben hätte, das könnte ich ja noch mehr verstehen, aber was für Möglichkeiten hat Cyberpunk uns wirklich geboten?

    Wir konnten nicht mal den Namen selbst bestimmen.

    Außer des Aussehens war unser Diverser (Dusty) noch immer männlich oder weiblich. Und es gab keine Partnerin für ihn...er musste zwangsweise weiblich werden, damit er die passende bekommen konnte.

    Das war schonmal die erste Einschränkung. Die Anpassung vom Gesicht, vielleicht bin ich durch Fallout auch zu verwöhnt gewesen, aber ich fand es mittelalterlich. Unser Lando sah nicht aus wie ich ihn mir vorgestellt habe, sondern wie der Schönling vom A-Team.

    Viele Piercings und Tattoos ist für mich kein Charakterdesign, sowas nenne ich Asseccoir.

    (Und hier spreche ich nur vom Charakterdesign. Im Spiel selbst gibt es so gut wie keine Möglichkeiten.)


    Und so schlecht wie das Spiel war, kann ich mir einfach nicht vorstellen, das andere Spiele von denen wirklich besser sein sollen. Meine Bonussachen habe ich, also warum ärgern?

    Ich sage ebenfalls nicht der Pre Order Käufer ist selbst schuld, sondern der Hersteller hat in seiner Werbung zu stark übertrieben um das Produkt liefern zu können, was er dann tatsächlich geliefert hat.


    Wenn jemand sich das Spiel JETZT kauft und zu enttäuscht ist, dann kann man sagen der Käufer ist schuld. Jetzt hat er die Möglichkeit gehabt sich anständig zu informieren.

    Das nenne ich mal einen richtig guten Trailer.

    Keine falschen Versprechungen, keine Ankündigungen, die zurück genommen werden müssen und das beste: Ich fühle ich sofort wie im ersten Teil. Es ist dieselbe Ironie, dasselbe Aufziehen wie wir es in Outer Worlds 1 erleben durften. In dem Sinne: Es ist nicht beste Wahl, es ist die Wahl der Weltraumleute.

    Und sie sollen sich nicht wagen weniger Entscheidungsfreiraum einzubringen.

    Von der puren Logik her hat der Wortgeber gewonnen und kann sich den Popo abfreuen. Die Frage ist nur ob er dann ein weiteres Wort geben muß,

    Laut Computerspiellogik muß der Endboss noch einmal besiegt werden.

    Also müssten Sie sich ein weiteres Wort ausdenken.

    Ich finde es schade, dass wir bereits im Institut waren, als wir bereits mit Nuka World begonnen haben.

    Mich würde sehr interessieren ob dieser Mod einen alternativen Eintritt in das Institut bietet.


    Ich bin gespannt welche Optionen uns Nuka World reborn noch bietet und ob es so gut ist, dass wir doch tatsächlich nochmal einen Bruderschaftler erstellen werden.

    *ingoriert den fassungslosen Ausdruck ihrer Entität und überlegt ob es der Feuerwehrmann aus Fahrenheit 451 wird

    Das mit den Farben ist so, wie du ursprünglich verstanden hast.

    Wir haben einfach vergessen zwischendurch zu wechseln. (Wird editiert.)


    Ja Sternchen nutze ich seit vielen Jahren für Gedanken.

    In mehreren RPG gab es unterschiedlichste Regeln. Diese ist wunderbar, ebenso wie die Wörtliche Rede, im Textfluss einzubringen und wird nur seit einiger Zeit durch Whats app in FETT geändert. Weder durch eine andere Word Version, noch ein anderes Schreibprogramm. Das ist bei Unterstrichen, Fett, Kursiv öfters vorgekommen. (Einmal war es sogar die Webside eines Forums die jedes Format gelöscht hat. Das nicht beim einfügen, sondern nach dem Absenden.)

    Kursiv für Gedanken ist meiner Meinung nach zu schnell zu übersehen. Besonders in Foren in denen jeder eine andere Schriftart nutzt.


    Ja, Gillian war der Meinung Urlaub zu haben. Daher hat sich ihr Kollege vorbereitet.

    Sie ist sicherlich auch wegen den Schreibern ungeschickt in Fragen. Ich arbeite im Labor und RE ist gelernter Kaufmann und Ex-Politiker.

    Daher auch die Weise wie Lando Gillian von ihren eigentlichen Zielen ablenkt.

    Ich dachte, es wäre erkennbar gewesen, dass Kerrys Verhandlung noch läuft... Die Unterlagen sind noch beim Richter.


    Ein Problem ist auch, dass wir mit Spiel-Kerry begonnen haben. Schwul=völlig Normal. Dann hat RE jedoch gelesen, dass Kerry verheiratet war ect. und wollte es unbedingt korrigieren. Für jeden, der mehr als das Spiel kennt.

    Das an die entsprechenden Stellen einzubauen ohne das zuvor geschriebene völlig weg zu nehmen war alles Andere als leicht.


    Lando stellt sich bei der Situation besser dar als er war. Eigentlich ist er laut Geschichte in den Chip-klau geraten als er die Luxussuite wollte um bei einer Frau, die nicht seine ist, zu landen.

    Das kann er unmöglich sagen.

    An die Öffentlichkeit tritt Lando nur um seinen "guten" Ruf wieder her zu stellen. Immerhin beging er/sein Körper Verbrechen. (Ich war so der Meinung, das hätte am Anfang gestanden.... OK, vielleicht irre ich mich...)


    Lando lenkt Gillian beabsichtigt dahin zu dem was er sagen möchte. Auch wenn er denkt sie ist abgelenkt eil er so toll ist, nicht weil sie ihn so widerlich findet, nutzt er das mit jeder Berührung aus. Er genießt die Machtposition wie es sein Vorbild tut. (Lando basiert auf einer realen Persönlichkeit.)


    Ich weiß. Das Publikum würde mehr reagieren. Nur wenn man noch nie bei soetwas war, geht das schnell in der Bühnenblase es Geschehens unter. Ich bin nur froh, dass bei Gillians Show Auszügen nie Publikumsfragen erschienen.


    Das Abendessen entsteht im Übrigen parallel. Es wird nur erst nach dem Interview veröffentlicht.


    P.s. Du bist schuld, dass ich eine meiner Geschichten überarbeite. :) Ob es sich wirklich lohnt (außer, dass ich noch ein paar Fehlerchen finde) vermag ich nicht einzuschätzen.

    „Was können wir uns an Beweisen vorstellen? Immerhin konnte ihm all die Jahre keine Schuld nachgewiesen werden.“ fragte Gillian.


    „Pläne, Notizen und mein Wissen durch diesen Silverhand. Außerdem sind die Möglichkeiten unseren Chip, den wir implantiert haben, auszulesen heute wesentlich ausgereifter als damals. Wobei letzteres nur noch aus purer Form getan wurde.“



    Das wurde jetzt wirklich interessant. Vielleicht würde sie etwas aus Lando heraus bringen. Eurodyne war berühmt, aber er hielt sich im Interview meistens zurück, wenn man ihn nach der Samurai Zeit fragte.

    Nun…dann muß es wohl sein. Gillian rückte etwas näher an Lando heran, sodass ihre Beine ihn berührten. Wieder war da dieses aufdringliche Aftershave. Sie blickte Lando tief in die Augen. „

    „Es gab öfter gewisse Gerüchte, dass Kerry homosexuell ist. Sie wussten es durch Johnny? Immerhin war Eurodyne verheiratet.“ Gillian erinnerte sich an das Interview von Vonda Myles.



    „Diese Ehe war eine pure Scheinehe um normal zu wirken.“


    „Aber warum dann die Scheidung?“ Gillian wusste, sie würde sich nicht von einem reichen Mann scheiden lassen….zumindest solange nicht, bis sie Ersatz gefunden hat.


    „Wenn du mit einem Schwulen verheiratet wärst, der nur über dich drüber steigt, wenn er sturzbetrunken ist, würdest du dich nicht auch scheiden lassen, sobald dir ein anderer reicher Mann begegnet? Wenn du nicht so eine erfolgreiche Schönheit wärst, vorausgesetzt.“



    Gillian schauderte. Als hätte Lando ihre Gedanken gelesen. Unheimlich.

    „Aber warum ging er dann mit seiner Homosexualität nicht offener um? 2020 war das ja auch kein Tabu mehr, können Sie uns darüber etwas sagen, Lando?“



    „Es war mehr ein Tabu Thema als uns die Liberalen durch die Verbreitung von Bildern der als Christopher Street Days bezeichneten Veranstaltungen vor machen wollen. Und besonders in der Musikbranche mussten männliche Stars Single und hetrosexuell sein. Sobald sie für Männer interessant wirkten, durften sie bi nicht ganz abgeneigt sein. Erfolgreichen Geschäftsmännern wie mir ist das kein fremdes Thema.“


    *Jetzt stellt der sich auch noch als leuchtendes Beispiel dar. Gillian seufzte innerlich. Sie war froh, wenn sie endlich hier raus kam und mit ihrem Freund in den Urlaub fahren konnte. Wenigstens war es kein Problem für ihn später zu fahren. Seine Frau glaubte ihm ohne weiteres, dass er geschäftlich weg müsse.


    Der Gedanke, dass er sich bald scheiden lässt und zu ihr stehen würde, half ihr mit diesem Ekel klar zu kommen. Lando sprach weiter:



    „Ich finde es viel erschreckender, wie lange dieser Verbrecher, der im Übrigen versucht seiner Strafe zu entgehen, indem er vorgibt zu sein was er nicht ist: Geisteskrank, unentdeckt bleiben konnte.“



    Gillian gab vor interessiert zu sein. Sie schaute Lando in die Augen. Das Kerry nicht ganz normal war, hatte sie auch schon festgestellt, aber welcher Künstler war schon normal? Welcher dieser „Reichen und Berühmten“ die sie interviewte, war normal? Sie dachte an vergangene Begegnungen mit den „Reichen und Berühmten“. Saburo Arasaka war immer noch der angenehmste Gesprächspartner. Er war höflich und zurückhaltend. Nie hat er versucht sie mit seinen schmierigen Fingern zu berühren oder irgendwelche ekelhaften Andeutungen gemacht. Kerry Eurodyne allerdings auch nicht. Er hatte zwar seine exentrischen Anwandlungen, aber Künstler waren so.


    „Geisteskrank? Können Sie uns Details nennen, Lando? Immerhin war er ein bekannter Rockstar, wenn auch unter einem no name label.“



    Lando grinste selbstgefällig. Beinah schon überheblich. „Ich denke,“ Lando ließ eine beabsichtigt lange Pause. Er näherte sich ein wenig ihrem Gesicht mit seinem. „du, meine Liebe, weisst darüber mehr als ich. Seine psychischen Ausbrüche wurden doch auch in einem Interview von dir zerrissen.“ Lando lehnte sich etwas zurück. „Wobei ich sagen muß, deine Beschreibung seines Hauses war untertrieben. Herumliegende dreckige Wäsche, leere und halbleere Alkoholflaschen, Gläser in denen die Getränkereste verschimmeln, würde ich ,“ Lando wies mit dem Zeigefinger auf seine Brust. „niemals ein wenig unordentlich nennen.“ Lando kippte seinen Kopf etwas nach hinten während er laut durch die Nase einatmete. „No name Label ist falsch. Dieses Label lebt von Skandalen, sowie deine Show.“ Lando setzt sich aufrecht hin und fragt mit süßem Lächeln. „Soll ich weiter ausführen?.“


    Gillian lachte etwas gekünstelt. „Skandale? Ich moderiere eine seriöse Nachrichtensendung. Ich berichte nur was in unserer schönen Stadt geschieht.“ Gillian beugte sich nach vorne und griff nach dem Glas um noch ein wenig von dem Vorwurf abzulenken und Zeit für passende Worte zu erlangen.Süß lächelnd fügte sie an: „Ich bin sicher unser Publikum ist an einer genaueren Ausführung sehr interessiert.“



    Willkommen im Forum.


    Meine Meinung über dieses Spiel ist mit deiner inkompatibel. ;)


    Ich wünsche dir einen guten Austausch.

    Selbst ohne Enttäuschung würde ich das Spiel nicht mögen.

    Entweder ist es linear, oder du tötest in einem Moment der Unachtsamkeit einen NPC.

    Ich denke wenn es heißt Cyberpunk 2077 oder Minesweeper, dann wähle ich Minesweeper. Das bietet mehr Möglichkeiten.

    Maniac Mansion (1987) hat im Übrigen mehr Enden als CP2077 (2020) ... .


    Sehr genau aufgeschlüsselt habe ich meine Meinung (mit Spoilern) hier:

    [Spoiler] Cyberpunk2077 durchgespielt - Euer Fazit