Verschiedene Wohnungen

  • In Cyberpunk 2077 wird man verschiedene Wohnungen erwerben können, erklären die Entwickler von CD Projekt Red.




    Es soll 6 Distrikte in Night City geben, in denen ihr Wohnungen kaufen könnt. Diese dienen euch sozusagen als Basis, um weitere Aktionen zu planen und euch auszurüsten. Die Wohnungen selbst werden sich deutlich von einander unterscheiden. Zum Beispiel lassen sich diese per Lift erreichen oder haben nur eine aussergewöhnliche Tür. Und das offenbar ganz ohne Ladezeiten versteht sich.


    Quelle: vg247.com

  • Ich will ein Apartment inmitten der Slums, es muss im dreckigsten und heruntergekommensten Ort der Stadt sein.

    Draußen muss das typische drecksloch mit Junkies, Prostituierten und Gaunern sein. Alles muss so richtig schön abgefuckt sein, wärend meine Bude von Hightech nur so strotzt und die Einrichtung Modern und Funktional ist, mit einem richtig großem Waffen und Munitionslager das wenn man darin ne kleine Sprengladung zündet durch die gelagerte Munition der ganze Block in Schutt und Asche gelegt würde. Also genug Munition für ein zwei Tage Spaß.

  • Hehe, so wie ihr drauf seid wärt ihr bei Militech International Armaments gut aufgehoben. Als Corporate Agent heuere ich euch an, insofern ihr eure Tauglichkeit unter Beweis stellt. :evil:


    Ich bin jedenfalls äußerst angetan von dieser Ankündigung bzgl. des Player Housings in Videospielen. Bereits in GTA: San Andreas habe ich sehr gerne Gebäude in verschiedenen Lagen gekauft und dort hin und wieder Zeit verbracht sowie coole Karren in der Garage verstaut. Und Fallout 3 war für mich persönlich einfach nur der Player Housing-Himmel. Man konnte dort nämlich jedes Gebäude zu seinem Zuhause umfunktionieren, vorzugsweise die mit einer eigenen Werkbank, einem Bett, verschiedenen Item-Containern usw.


    Dann noch die Möglichkeit, selbst Items aus aller Welt mitzubringen und diese dort als Deko hinzustellen war genial. Ich habe echt häufig und lange den Wikipedia-Artikel zum Fallout 3 Player Housing studiert und über neue Locations einer post-apokalyptischen Heimat nachgedacht. (Fallout 4 gefällt mir zwar nicht so gut, aber der Basis-Bau war ein Player Housing-Segen)

    _____


    Ich freue mich daher auch auf die virtuellen eigenen 4 Wände in Cyberpunk 2077 und hoffe das es eine gute Abwechslung an verschiedenen Stadtvirteln und Grundrissen geben wird. Außerdem hätte ich nichts dagegen, wenn auch individuelle Anpassungen der Wohnung möglich wären, es neue Möbel/Gegenstände zu kaufen gibt und es genug Anreiz dazu gibt, dort hin und wieder vorbeizuschauen. Ein trautes Heim in Night City wird nämlich nicht viel bringen, wenn es keinen Grund gibt, dort auch Zeit zu verbringen.


    Alles in allem nur noch ein weiterer Grund, um auf CP2k77 gehyped zu sein. ^^

  • In Cyberpunk 2077 wird man verschiedene Wohnungen erwerben können, erklären die Entwickler von CD Projekt Red.


    Es soll 6 Distrikte in Night City geben, in denen ihr Wohnungen kaufen könnt. Diese dienen euch sozusagen als Basis, um weitere Aktionen zu planen und euch auszurüsten.

    Ich finde dies ebenso super, dass man sich im jedem Bezirk, für kleinere Wege und Missionsabarbeitung sich ausrüsten, sowie sogar spezifisch sich vorbereiten kann.


    Die Bezirke wurden ja schon mit dem Corporate City Center,

    Bezirke von Watson, Westbrook, Heywood, Pacifica oder Santo Domingo benannt.

    • City Center: Der - Überraschung - zentrale Punkt von Night City. Hier sitzen Megakonzerne, Luxus-Appartements, Glanz und Glamour.
    • Watson: Hier treffen zahlreiche asiatische Kulturen aufeinander, bilden gigantische Märkte, die in den Überbleibseln eines gescheiterten Megakonzerns florieren.
    • Heywood: Vs Wohngebiet. Im den gigantischen Wohnkomplexen des vorstädtischen Heywood lebt vor allem die Latino-Bevölkerung von Night City.
    • Santo Domingo: Der Industrie-Distrikt der Stadt. Statt Wohnkomplexen und Gewerbegebieten findet ihr hier stahlharte Industriefabriken in einem Meer aus Maschinen. Auch die städtische Energieversorgung wird über Santo Domingo geregelt.
    • Pacifica: Der Name scheint ein ironischer Witz: Pacifica ist nämlich das gefährlichste Viertel von Night City. Ein Hochofen der Bandenkriminalität. Hier blühen Schwarzmärkte inmitten von Mord und Totschlag.
    • Westbrook: Laut CD Projekt handelt es sich bei Westbrook um ein Viertel, in dem reiche Menschen hart arbeiten, aber ebenso hart spielen.


    Habe eben auch mal nach paar weiteren Informationen gesucht, aber auch nur bereits bekanntes gefunden.

    Aber man kann dies ja mal nachfolgend, mit den Artikeln zum nachlesen ergänzen :).

    Artikel 1

    Artikel 2

    Artikel 3

    Artikel 4

    Artikel 5

  • Ich finde das in der Tat ein extrem wichtiges Feature. Wohnen in Videospielen ist immer wieder ein Thema. Selbst CDPR hat es in The Witcher 3 erstmal ziemlich vergurkt und ein eigenheim erstmal spielerisch unnötig zu machen und auch keines reingebaut. Mit dem Addon Blood and Wine wurde dann ein wirklich perfektes Eigenheim für Geralt nachgeliefert das sich schön immersiv anfühlt.


    In New Vegas war es für mich auch sehr kritisch, denn die Suite im Lucky 38 war einfach extrem ungünstig zu erreichen. Daher fing ich mit Mods an und da war Underground Hideout wirklich eine Bereicherung, mit lauter versteckten Features, Stauräumen und Verbesserungen die ich alle gerne genutzt habe. Mit jedem Durchlauf habe ich später ein anderes Haus genutzt. In Fallout 4 war es dank Siedlungsbau auch nicht schwer ein tolles Zuhause zu schaffen.


    Ich hoffe daher das in Cyberpunk sowohl spielerisch, als auch was die Story angeht, das Eigenheim bzw. Zuhause eine große Rolle spielen wird.

  • Für mich ist das auch ein wichtiges Feature, aber wir sind ziemlich verwöhnt was eigene Wohnungen angeht, der NV Hideout ist da die Messlatte an vorgefertigten Wohnungen und der Baumodus von Fallout 4 zeigt, was freie Gestaltung mitbringen muss.


    Für mich ist die Unterbringung von Loot wichtig, das muss ja nicht immer in der Größenordnung von FO4 passieren, das kann ja auch eine überschaubare Menge an Gegenständen sein, die ich aber nicht alle in eine Kisten packen will, die eigentlich gar nicht groß genug ist.

  • Für mich ist die Unterbringung von Loot wichtig, das muss ja nicht immer in der Größenordnung von FO4 passieren, das kann ja auch eine überschaubare Menge an Gegenständen sein, die ich aber nicht alle in eine Kisten packen will, die eigentlich gar nicht groß genug ist.

    Genau dies hatte ich ja ebenso erwähnt.

    Nur möchte ich Hier noch die Auswahlmöglichkeiten, was Waffen, Ausrüstung, Accessoires und Alternativen meines Samurai Jackets betrifft haben.

    Was ich mir ebenso wünsche, dass diese Änderungen und einzeln ausgewählten Kleidungs,- und Waffenstücke in diesen Wohnungen für die Story oder Handlungsstränge interessant werden, bzw eine Rolle als Gesprächsoptionen spielen :thumbup::vvv

  • Also ich würde mir eine Wohnung wünschen in angenehm ruhigen Farben und gerne mit einem netten Ambient Soundtrack. In der ich mich auch ein wenig von den Einflüssen des Spiels erholen kann. Das ich da einfach reinkomme und Ruhe hab.

    Den Ambience vom Lucky 38 in New Vegas fand ich immer sehr angenehm.



    Für mich ist die Geräuschkulisse auch sehr wichtig,, dass sie ruhig und entspannend ist. Wahrscheinlich wird die Wohnung, die ich bevorzuge, erstmal unleistbar, aber das macht es ja auch grade aus. ^^ 6 Wohnungen klingt nach einer guten Auswahl. Man wird anfangs bestimmt etwas heruntergekommenes haben und kann auf den Rest sparen können.

    Oder ich bevorzuge die billigste Wohnung, außerhalb der Stadt, nahe einem Teich, die ich aber mag wegen den Natur und Windgeräuschen. :D Das kann natürlich auch sein. :)

    I am putting myself to the fullest possible use, which is all I think that any conscious entity can ever hope to do.

    (HAL9000)

  • Wenn man die Wohnung einrichten kann, dann mit Sinn und Verstand. Also keine schwebenden Tassen und Wecker, die Wecker die vom Tisch fallen, wenn an der anderen Seite der Wohnung jemand pupst.

    Wenn man sich eine aussuchen kann, dann hoffe ich das die Wohnungen auch sehr unterschiedlich dekoriert sind oder zumindest jede ihren Vor,- und Nachteil hat, wodurch sich das Spiel auch ein wenig verändert.

    Auch wenn es unreal ist, möchte ich meine 999 items pro Itemart mit mir rumtragen können und für jeden der es anders mag soll doch bitte eine extra Schwierigkeitsstufe ermöglicht sein.

    Achja: Companions, Gäste und Ähnliches sollen mir gefälligst weder etwas wegfressen oder stehlen können. Außer vielleicht ich darf sie dafür umbringen.

  • Es wäre auch interessanter, wenn die Wohnungen nicht nur verschieden aussehen, sondern auch Vor,-und Nachteile hätten. Die teuerste Wohnung hat natürlich alles, aber ist vielleicht nicht leicht zu erreichen, weil man durch mehrere Sicherheitsabriegelungen muß. Die Wohnung über dem Nachtclub hat die ganze Nacht Ramba Zamba unter sich, weshalb man nicht so zur Ruhe kommt und am nächsten Tag nicht komplett geheilt ist. Bei der Wohnung in den Badlands hat man eventuell immer die Gefahr nachts plötzlich von einem Tier angegriffen zu werden. Das würde es jedenfalls realer machen. ^^ Wenn es sowas wie Perks oder Vorteile gibt, könnte man etwas wie "Schlafen wie ein Stein" haben, dass einen das Ramba Zamba nicht stört oder "Aufmerksamkeit" in den Badlands, dass man die Tiere vorher merkt.

    I am putting myself to the fullest possible use, which is all I think that any conscious entity can ever hope to do.

    (HAL9000)

  • Eine interessante Idee... andererseits habe ich nicht vor allzu viel Zeit in der Wohnung zu verbringen und will mich lieber ins Night-City-Leben stürzen.

    Das sowieso, deswegen sollte es auch ein paar spezifische Anreize dafür geben, zu sich nach Hause zu fahren. Vllt. kann man in seiner Garage ja verschiedene Fahrzeuge abstellen, wenn man sie gerade nicht braucht? Ein Schrank zum Outfits wechseln? Eine Waffenkammer mit Werkbank, wo man seine Ausrüstung aufwerten kann? Eventuell kann man die Zeit überspringen, wenn man sich ins Bett legt? Oder aber eine Wohnung wird durch ihre Lage besonders interessant. Direkt neben dem Krankenhaus bspw. (falls es sowas denn gibt) würde man sich eine Menge Reisen von A nach B ersparen. :silverhand