HUD-Elemente optional

  • Community Manager Marcin Momot erklärte kürzlich, dass sich viele der HUD- und UI-Elemente in Cyberpunk 2077 aus- und einschalten lassen, wie es zBs. auch schon in Witcher 3 der Fall war. Darunter sollen auch diese "fliegenden Schadenszahlen" sein, die auftauchen, wenn man einen Gegner beschiesst oder dergleichen. Letzteres soll ein Kritikpunkt der Fans beim 48-minütigen Gameplay-Video gewesen sein.


    Quelle: pcgames.de


    Meinung: Finde ich immer gut, wenn man den HUD, etc. ausschalten kann, wobei ich das eigentlich eher selten tue, ausser vielleicht mal um einen Screenshot zu machen. Diese Schandenszahlen könnten aber auf Dauer tatsächlich etwas nerven. In diesem Sinne: Weitermachen CD Projekt Red. :thumbup:

  • Klingt verdammt gut. Ich bin eigentlich kein großer Fan von aufdringlichen HUDs. In The Legend of Zelda: Breath of the Wild hab ich z.B. gänzlich ohne HUD gespielt (nur die Herzen-Lebensanzeige wurde angezeigt). Und im Metro Franchise bin ich ein riesengroßer Fan vom "Ranger Mode", in dem man gar keine HUD Elemente auf dem Bildschirm hat. Stattdessen lassen sich alle relevanten Spielinformationen (Munition im Magazin, verbleibende Leben, ob man die Luft atmen kann oder es Strahlung gibt) aus audiovisuellen Hinweisen im Spiel entnehmen.


    Was ich an aufdringlichen HUDs vor allem nicht ausstehen kann sind Waymarker oder eine fette Minimap/fetter Kompass der einem sogar alle Gegner-Positionen verrät. Noch schlimmer wird es bei irgendwelchen physikalischen Zauberlinien, die im Spiel aufploppen und einen wie ein Baby an die Hand nehmen und zum Ziel führen. Gerade in einer so liebevoll gestalteten Welt wie Night City möchte ich mich doch gerne selbst zurecht finden! Ich möchte genau dort hin, wo ich etwas interessantes entdecke und nicht dorthin, wo mich HUD-Elemente hinführen. Ich möchte wissen, wie sich das anfühlt, sich in dieser Stadt zurecht zu finden. Und selbst wenn ich mich verlaufe, wäre das in einer so interessanten Umgebung überhaupt nicht schlimm.


    Also gehe ich voll mit, wenn mir CD Projekt RED anbietet, das ich viele der HUD-Elemente deaktivieren kann. :whistling:

  • Also wie es im Gamescom Video aussah, hat mir das richtig gut gefallen. HUD gibts also nur wenn man dafür bezahlt und kann damit auch ordentlich selbst konfigurieren.


    Finde ich ohne Frage einen tollen Ansatz und macht damit die ganzen Cyborg-Elemete erst interessant. Beim Witcher 3 war das mit den Mutationen ja auch ganz gut verarbeitet worden.

  • Kann man die Questmarker etc. auch ausschalten ? Als Fan der alten Spielekunst stört mich das enorm.
    Gilt auch für die Name über den Köpfen der Charaktere.
    Wenn ich solch ein Mammut-Spiel spiele, dann möchte ich volle Immersion und dann will auch mein Ziel auch mal suchen.
    Ich weiß... Sehr speziell, aber so war es halt, als ich angefangen habe. Stark hat mich da natürlich auch Gothic geprägt.

  • Das man das HUD konfigurieren kann finde ich super...für meine V wirds erst ein Fadenkreuz im Sichtfeld geben wenn auch sowas wie ein Smartlink verbaut ist (komme aus Shadowrun daher hab ich den Cyberpunk Begriff dafür nicht im Kopf)
    Die Namen über den Köpfen...naja ich überlege ob ich sie nicht anlassen würde zum einen um mich nicht tot zu suchen und zum anderen weil ich ein mieses Gedächtniss für Namen hab...das wird auf V ausgelagert :D

  • Da es in CP auch Smartguns gibt würde ich den Begriff Smartlink gar nicht so weit hergeholt sehen.

    Was aber interessant wird ist ob man in den Einstellungen das Interface verändert oder ob man so zusagen nur Ingame beim Metzger oder Techniker das Interface ändern kann.

  • Das ist toll zu wissen, ich finde nix lästiger als was diverse / ausgewählte Elemente vom HUD werden können.

    Das ist spielerisch in den meisten Fällen nützlich und oftmals sogar notwendig, wird aber auch schnell zum störenden Blickfang, und stört die Optik.


    Das HUD ist für viele Spiele ein wesentlicher Bestandteil wenn es um Mini-Maps zur Orientierung und Anzeige von Statuswerte oder Missionsziele geht, ein Hoch auf Halo 😎.


    Allerdings zerstört es auch die Immersion während dem Spielen, so stören dabei oft Kleinigkeiten, die uns aus der spielerischen Erfahrung herausreißen.

    Vor allem bei Spielen, die hübsch ausgestaltete Szenerien und Umgebungen bieten, wird die Anzeige schnell zum Störfaktor.


    Bei vielen Spielen ist oftmals die Möglichkeit vorhanden, das HUD im Einstellungsmenü anzupassen, den perfekten Kompromiss bietet das häufig aber nicht.


    So bin gespannt, wie es CP 2077 löst :vvv