Was wünscht ihr euch für Cyberpunk2077

  • Hallo alle zusammen!

    Was wünscht ihr euch von Cyberpunk2077? Viel bekannt ist ja bisher noch nicht:


    Also ich Wünsche mir:

    • Eine grandiose Story. Ich erwarte nichts geringeres als bei The Witcher 3
    • Eine tolle Welt
    • Eine düstere Atmosphäre
    • Das Flair von einem Noir-Film
    • Für mich ist vor allem wichtig, dass sich das Spiel ausgiebig mit dem Transhumanismus beschäftigt. Wie werden wir in Zukunft leben können? Welche Ethik benötigen wir dazu? Wo sind die Grenzen zwischen Mensch und Maschine?
    • Gute Grafik ist mir nicht so wichtig, aber es sollte zeitgemäß sein
    • Modsupport
    • DRM-Freiheit
    • Bugfreiheit
    • Keine Mikro-DLCs oder Lootboxen
  • Was ich mir für Cyberpunk 2077 wünsche?

    Das CDPR das gleiche Herzblut und Engagement in CP2077 wie in The Witcher stecken.

    Dann bin ich bestens beruhigt und kann mich auf das Freuen was sie Schaffen.


    Aber so richtig Wünschenswert wäre vielleicht ein Coop, aber dann so das ich (wenn wir denn nun einen Cop spielen) einen Freund bitten kann meinen Partner zu steuern.

    Ach ja, ich will Mechs, große schwere Mechs zum in die Luft jagen :evil:

  • Ich kann Tyrachus da nur zustimmen: Ich wünsche mir, dass in Cyberpunkt genauso viel Herzblut steckt wie in Witcher 3. Denn mal ehrlich, dann kann es nur ein gutes Spiel werden ... und gute Spiele brauchen wir wirklich dringend. ;)


    Ansonsten sehr gern Coop, Modsupport und natürlich eine grandiose Story, die mich in den Bann zieht.

    Of course the world ends. You did that to us. When the ice melted, you said nothing. When the plague spread, you did nothing. When the nukes dropped, you became nothing.

    -Bormin-

  • Auch wenn es mehr oder minder etwas ist, dass man absolut erwarten würde von einem Spiel welches den Begriff Cyberpunk im Titel trägt, hoffe ich doch nochmal im speziellen darauf dass sie die Ästhetik und das Feeling dieses Setting auch wirklich gut treffen werden können. Sodass ich mir beim spielen denken kann: "Motherf*cking nailed it!"


    Gerade bei den Lichtern und Werbetafeln in der Stadt erhoffe ich mir ein tolles Feeling beim Aufenhalt in dieser zu Nacht. Und hoffe auch, das es grafisch mal etwas neues bieten wird. Außerdem, und da mache ich mir ein wenig Sorgen: Bei Cyberpunk muss man wirklich nicht auf bunte Farben verzichten:

    Gerne dürfen die Orte in ein gänzlich rötliches bis lilanes Licht gehüllt werden. Das bisher gezeigt Material ist da stellenweise leider noch etwas steril und farblich entsättigt.


    Auch wenn es um das futuristische Design von Fahrzeugen, Waffen und augmentierten Menschen geht möchte ich keine Abstriche sehen. Dahingehend sieht Cyberpunk 2077 soweit aber auch echt nicht schlecht aus:

    Alleine in dieser Einstellung hier haben wir ein durchaus ansprechend designtes Polizei-Auto, einen ziemlichen coolen Cyborg rechts und die Frau zu Boden mit ihren Klingen-Armen. Welche das befremdliche Uncanny Valley gut treffen und abstrus gefährlich aussehen.


    Ich hoffe einfach mal auf das Beste und wünsche mir wirklich den "Nailed it"-Moment beim ersten Eintauchen in die CP2k77 Welt. Anstatt das ernüchternde "Hätte man besser machen können"-Gefühl. :/

  • -Atemberaubende aber nicht zu große Cyberpunkwelt (Es sollte Open World sein aber nicht so riesig das sie sich leer anfühlt)

    -Gute Story

    -Mod Support

    -Frei begehbare Gebäude (Nicht nur ein paar wie in GTA)

    -Umfassende Charakter Entwicklung

    -Charakter Editor (Männlich/Weiblich spielbar)

    -Keine Magie (Wenn dann durch Hochentwickelte Technologie oder durch Mechas)

    -Genügend Interaktionen mit der Umgebung

  • Auch wenn es mehr oder minder etwas ist, dass man absolut erwarten würde von einem Spiel welches den Begriff Cyberpunk im Titel trägt, hoffe ich doch nochmal im speziellen darauf dass sie die Ästhetik und das Feeling dieses Setting auch wirklich gut treffen werden können.


    Gerne dürfen die Orte in ein gänzlich rötliches bis lilanes Licht gehüllt werden. Das bisher gezeigt Material ist da stellenweise leider noch etwas steril und farblich entsättigt.

    Bzgl. dieser Kritik an das bisherig gezeigte Material gibt es gute Neuigkeiten. CD Projekt hat nämlich den Concept Artist Klaus Wittmann angeheuert, und dieser scheint gut zu verstehen worauf es bei der Cyberpunk Ästhetik ankommt. Siehe die beiden folgenden Bilder:

    Hoffentlich wird Leuten wie Wittmann auch genug Gehör geschenkt bei der Richtung der visuellen Entwicklung. :/

  • Einfahc einen Thread um eure Hoffnungen und Spekulationen zu CP2077 loszuwerden, in der Hoffnung, dass wir ein bischen mehr Leben in diese Forum bekommen auch wenn noch nicht viel zu Cyberpunk verkündet wurde/wird.


    Ich fang dann mal an:

    1. Die Möglichkeit neben dem Charakter auch das eigene Fahrzeug und die Wohnungen zu individualisieren. Dies sollte auch nicht in Richtung eines Baumodus gehen sondern eher die Möglichkeit zwischen Stilen der Wohnung durch zu schalten oder einzelne Details zu ändern.

    2. Auch mal einen ganz "normalen" Tag im Spiel zu erleben. Vieleicht auch die Möglichkeit mal einen normalen Job anzunehmen und sei es nur um eine weitere Ansatzmöglichkeit für einen Auftrag zu haben.

    3. Hat nicht so direkt etwas mit dem Spiel zu tun. Ich fände es nur schön wenn es auch mal wieder möglich währe an das Regelwerk von Cyberpunk dranzukommen ohne zig Umwege zu nehmen.


    Also was sind eure Hoffnungen und/oder Spekulatione zu Cyberpunk 2077?

  • Hetzer Dein neuer Thread bzgl. Hoffnungen und Spekulationen hat diesem hier (Was wünscht ihr euch?) doch sehr stark geähnelt, also hab ich sie mal zusammengefügt.

    2. Auch mal einen ganz "normalen" Tag im Spiel zu erleben. Vieleicht auch die Möglichkeit mal einen normalen Job anzunehmen und sei es nur um eine weitere Ansatzmöglichkeit für einen Auftrag zu haben.

    Die Idee gefällt mir ziemlich gut. Bereits in GTA: San Andreas habe ich viel Zeit mit Nebenmissionen und Berufen wie Taxi-Fahren oder Feuerwehr-Einsätzen verbracht. Sowas finden jetzt vllt. nicht alle sonderlich aufregend, aber ich persönlich genieße solche leichten Simulations-Elemente in meinen Spielen sehr. Und ein bisschen bodenständige Arbeit zwischen all der heißen Action kann ja in Sachen Abwechslung auch nicht schaden, hehe. Hauptsache man verdient sich ein bisschen Zaster, das dann wieder in coole Augmentationen o.Ä. fließen kann.


    Auch cool fände ich es, wenn man mit dem Beitritt von verschiedenen Fraktionen auch spezifische Tätigkeiten für eben diese in Angriff nehmen könnte. Verbrecherjagd oder Strafzettel verteilen als Cop der N.C.P.D.? Drogen auf der Straße verticken als Psychogang-Mitglied? Leute einschüchtern oder Beweise vernichten als Agent einer Megacorp.? Eventuell könnte man mit der Ausübung dieser Arbeiten auch in der Hierarchie der Fraktion aufsteigen?


    Tätigkeiten in diese Richtung würde ich aus Rollenspiel-Sicht jedenfalls stark begrüßen. :P

  • Das schaut man vorher ob es schon so einen Thread gibt und übersieht in dann trotzdem...


    Dann hier auch mal ein weiterer Wunsch:

    CD Projekt hat ja schon mal erwähnt, dass sie Welt von CP2077 ja auch deutlich mehr in die Höhe geht. Da wünsche ich mir dann die Möglichkeit diese Höhe auch ab und zu zu erfahren. Sei es als Vollverglaster Skywalk zwischen Hochhäusern (Wer bürdet denn schon seinem Führungspersonal auf, auf Höhe des Pöbels zu laufen?) oder auch mal Abseilen als Einstiges oder Fluchtmöglichkeit bei einem Auftrag.

  • Ich wünsche mir ein Spiel, welches mich emotional berührt und spielerisch herausfordert. Konkret möchte ich wirklich harte Gegner, schwere Entscheidungen und eine lebendige Welt. Ich will mich beim Zocken so fühlen, als ob ich dabei wäre. Ich erwarte von dem Spiel viel und würde mich freuen, wenn hier ein ganz neues Franchise entsteht.


    Hoffentlich wird es keine Enttäuschung zum Release und ein unspielbares Bugfest... wobei das bei den Entwicklern eigentlich auszuschließen ist.

  • Also Bugs werden wir wohl nicht ausschließen können.

    Aber, CDPR sind dafür bekannt ihre Bugs frühzeitig zu fixen, nicht wie gewisse andere aus der Branche. Daher bin ich guter Dinge und gebe CDPR auch gerne mal etwas mehr von meinen Hart verdienten EuroDollars.

    Was ich mir nur noch zusätzlich Wünschen würde, wäre ein geiler story gebundener Coop in dem der Partner Verrecken kann wenn man es verbockt und er/sie dann mit nen neuen Char rein muss. Ok, wäre vielleicht zu Krass aber ich fänd es Geil.

  • Hauptsächlich eine atmosphärische und glaubhafte Dystopie!


    Interessante Charaktere, passendes Fahrzeughandling, ein stimmiger Soundtrack, eine 40h+ Story, Charakter- und Fahrzeugpersonalisierung, realistischer und interessanter Alltag der Passanten, eine belebte Welt, viele begehbare Geschäfte, viele Interaktionsmöglichkeiten und überhaupt vieeeeeeel zu entdecken. Das würde mir reichen. ^^

  • Die Rahmenhandlung des Spiels scheint ja fest zu sein und sich mit Ausnahme von einigen Lösungswegen wohl kaum verändern lassen. Das ist natürlich verständlich und auch das soziale Umfeld des Hauptcharakters wird wohl vorbestimmt sein.

    Dennoch hoffe ich, das ich meinen Charakter nicht nur äusserlich verändern kann, sondern in einer gewissen Weise auch charakterlich präge. Hauptsache ich bin als Spieler nicht so sehr an eine feste Rolle gebunden wie es im Witcher der Fall war (und im genannten Fall natürlich auch sein musste) - am liebsten wäre mir ein „völlig unbeschriebenes“ Blatt.

  • Wie Hetzer bereits im anderen Thread geantwortet hat:

    Noch würde ich es als sehr früh sehen die Rahmenhandlung als komplett fest zu sehen. Immerhin ist ja auch bekannt das wir mit den 3 unterschiedlichen Herkünften auch 3 unterschiedliche Einstiege haben.

    Die Möglichkeit, eine Hintergrundgeschichte für unseren Charakter auszuwählen, finde ich schon mal sehr ansprechend. Das ist eine Sache, die mir extrem gut an dem "Fallout 3 - Wanderer's Edition" Mod gefallen hat. Dort hatte man die Option, den kompletten Tutorial-Abschnitt in Vault 101 einfach auslassen. Und stattdessen hat man sich eine andere Herkunft ausgewählt, wie z.B. Ghul. Dann ist man nicht nur als Ghul mit passendem Equipment vor Underworld gestartet. Man wurde sogar (logischerweise) nicht von wilden Ghulen attackiert. So stell ich mir die Startoptionen in einem Rollenspiel vor!


    Ähnliches erhoffe ich mir nun von den Herkünften in CP2k77. Bekannt ist ja, dass man zusätzliche Dialog-Optionen zur Auswahl haben wird. Aber ich würde noch weiter gehen, und die verfügbaren Kontakte von V davon abhängig machen. Als Street Kid beginnt man seine Karrierelaufbahn irgendwo im Slum, hat Zugang zum örtlichen Schwarzmarkt und genießt Respekt bei den Punks der Straße. Als Corpo wiederum hat man noch einen guten Draht zu seinem alten CEO, welcher bei anderen Corporations ein gutes Wort für einen einlegen kann, sollte man mal mit einer zu tun haben. Des weiteren hat man ja vllt. noch eine gesponserte "Trauma Team"-Mitgliedskarte aus alten Tagen bei der Firma.


    So oder so ähnlich weitreichend würde ich mir den Einfluss der Herkünfte wünschen. :vvv

  • Aja, cool. Danke Roy!

    Das wusste ich noch nicht und bin sehr gespannt darauf. Das hört sich sehr vielversprechend an und könnte genau das sein, was ich mir vorstelle. Street-Kid for Life! ^^


    In an email following up with Sasko after E3 2019, he said:

    “The player in Cyberpunk 2077 can create a custom character that has one of three origin stories, that we call lifepaths: you can be Nomad, Corpo or Street Kid. Each of that Lifepaths has a different starting location and story background that are strongly connected with the origin story. Anything more I say can reveal too much from the story, so I will leave it like this.”

  • In der Tat. Wenn wir dazu noch die Info berücksichtigen, dass man in CP2k77 auch einen "Pacifist Run" wird machen können. (Also das Spiel abschließen, ohne jemals jemandem das Leben zu nehmen) Denke ich, dass die Sterne ganz gut stehen, wenn es um das selbstbestimmte Spielen eines spezifischen Charakters geht. :muscle: