Treibstoff der Zukunft

  • CHOOH2


    CHOOH2 ist ein chemikalischer Treibstoff, der für den Antrieb von Fahrzeugen genutzt wird. Im Jahre 2020 ist CHOOH2 allgegenwertig. Es hat Benzin und Dieseltreibstoffe vollständig ersetzt und ist der führende Verbrennungstreibstoff.


    Aufbau:

    Der Hauptbestandteil von CHOOH2 ist ein patentierter hoch kohlenhydrathaltiger Weizen mit dem Namen T.Vulgaris megasuavis. Er kann in Verbindung mit Hefe zu einem Alkohol synthetisiert werden.

    Der Treibstoff selbst ist synthetischer, modifizierter Getreide-basierter Alkohol. Er brennt bei einer viel höheren Temperatur als die meisten anderen Alkohole und verbrennt extrem schnell, was ihn zu einem idealen Treibstoff macht.


    Nach dem Prinzip der verschiedenen Oktanzahlen vom Benzin, hat das CHOOH2 je nachdem für welchen Motor es benutzt wird, verschiedene Molekulargewichte und Isomere. Ein CHOOH2 betriebener Motor arbeitet mit jedem Typ von CHOOH2 aber die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn der passende Treibstoff für den passenden Motor benutzt wird.


    CHOOH2 verbrennt sauberer als Benzin und Diesel, aber der Treibstoff selbst ist giftig. Wie auch andere hochkonzentrierte Alkohole kann CHOOH2 zum Erblinden führen. In kleinen Dosen führt es zu Desorientierung und in hohen Dosen zum Tod.


    Geschichte:

    Biotechnica entwickelte T.vulgaris megasuavis,den essentiellen Bestandteil um CHOOH2 herzustellen, durch Gentechnik. Da es sich um ein relativ kleines Unternehmen handelte, konnte Biotechnica nicht ihren eigenen Weizen in den Mengen anbauen, die nötig gewesen wären um CHOOH2 profitable zu erzeugen. Sie sicherten sich das Patent an den gentechnisch modifizierten Pflanzen. Die Erlaubnis zur Nutzung erteilten sie an Treibstofffirmen wie SovOil und Petrochem.

    Es ist nicht möglich ohne die patentierten T.vulgaris megasuavis Pflanzen CHOOH2 zu produzieren. Da es auch der Weltstandart Treibstoff ist, sind die Lizenzen CHOOH2 zu produzieren, die von Biotechnica erteilt werden, sehr teuer. Lizenzen laufen nach 10 Jahren aus. Sobald eine Lizenz verfügbar wird, können alle Konzerne auf diese bieten.


    Die erste Firma, die eine Lizenz von von Biotechnica kaufte und damit begann CHOOH2 zu produzieren war Petrochem. Als erster Investor dieser Technologie mußte Petrochem nicht bieten um ihre Lizenz zu erneuern und verhandelte deshalb den Lizenzerneuerungspreis direkt mit Biotechnica.


    Im Jahre 2020 produzierte Petrochem 60% von allem CHOOH2. In den vereinigten Staaten beliefert Petrochem jede Tankstellenkette im Land, dadurch hat Petrochem sich ein Monopol im Treibstoffverkauf gesichert.


    Wissenswertes:

    Der Weizen mit dem CHOOH2 gemacht wird, ist essbar und wird als sehr schmackhaft beschrieben.

    In den Jahren in denen es einen Überschuss an Getreide gab, spart Petrochem sich die Entsorgungskosten, indem es die Überproduktion an ärmere Länder spendet.


    I am putting myself to the fullest possible use, which is all I think that any conscious entity can ever hope to do.

    (HAL9000)

  • Drei Informationen, drei Mal wäre es besser gewesen sich etwas völlig neues auszudenken.


    Wie auf dem Bild (unter dem Text) zu erkennen habe ich versucht die Stukturformel dieses höchst interessanten Treibstoffes herauszufinden.


    Entweder ich übersehe etwas sehr simples, oder es ist eigentlich nicht möglich. Gut, vielleicht ist diese Instabilität auch der Grund warum eine Methan-Verbindung besser sein soll als langkettigere KohlenWasserstoffe.(Je höher die Oktanzahl, desto mehr des längerkettigen KWs sind im dem Benzin. Je höher die Oktanzahl, desto besser der Treibstoff.)


    Oktanzahl beschreibt den Reinheitsgehalt. Sicher ändert sich dadurch auch das Mittel des Molekulargewichtes. Ich halte den Vergleich für irreführend.

    Wenn es nach dem Prnzip der Oktanzahlen geht; Mit welchem Stoff wird das CHOOH2 dann verdünnt um weniger rein zu sein?

    Ob die Entwickler Oktanzahlen und Destillationsfraktionen verwechselt haben?

    Je Fraktion bleiben unterschiedliche C-Atomketten zusammen. Je Länge der Kette haben die Atome andere Namen und können für andere Motortypen genutzt werden. (Methan, Ethan, …, Heptan (n-Heptan), Oktan (Isooctan), … . Eine Oktanzahl von 98 bedeutet 98% Isooctan wurden mit 2% n-Heptan vermischt.

    (102 Oktan ist daher eine sehr, sehr seltsame Angabe, die ich mir bei Gelegenheit von einem Tankstellenbesitzer erklären lasse….) Vermutlich wurde etwas zugemischt wodurch sich die Eigenschaften der Kohlenwasserstoffe entsprechend verändern um 102% Isooctan vorzutäuschen. Eine Zugabe von Nonan bezweifle ich, halte es nicht für unmöglich.

    (Für eine gute Erklärung dieses Absatzes musste ich auch nachlesen ^^. Außer zu Arbeiten in der Schule ist es immer wichtig zu wissen wo es steht, nicht alles im Kopf zu haben. Achja, heutzutage auch zu wissen, dass du Wikipedia nur trauen darft, wenn du eigentlich genau weißt, was du wissen möchtes. Zumindestens im Chemiebereich.

    Bei Fragen in einem Chemieforum schreiben die „Experten“ lieber drei Mal Wikipedia um anstatt direkt zu erklären. „Steht da“ „Stand da“ „Steht da wieder.“)


    Unterschiedliche Molekulargewichte sind nur im minimalen Bereich über Elektronen und Protonen möglich.

    Vielleicht wollten die Entwickler auch eigentlich einen Rest entwickeln der enmal, zweimal, oder öfter an einer KW-Kette hängt.

    Mit dieser Erklärung wäre nur die Bindung an der KW-Kette zu klären.


    Wenn ein Isomer möglich ist, dann nur ein Enantiomär (Spiegelbild; vom Prinzip her wie die Hände des Menschen) für die anderen Isomere werden mindestens zwei Kohlenstoffatome (C-Atome) benötigt.


    Völlig abstrakt (es handelt sich schließlich um ein Spiel) … wenn das C und das O durch eine Doppelbindung verbunden wären ein anderes Isomer entstehen könnte…. nein… es würde aufgrund der Restart kein Zusammen und Entgegen entstehen.

    Jedoch (ebenso abstrakt) … erneut wenn der O ein C ersetzen dürfte … und die Betrachtung von vorne bei der Rotation zwischen dem C-Atom und dem Pseudo-C-Atom (dem O-Atom) gibt zwar nicht wirklich, aber irgendwie verschiedene Momentaufnahmen.

    So wären spiele-theoretisch wirklich mehrere Isomere möglich. Diastereoisomere.



    Nachwort:


    1) CHOOH2 ist kein Alkohol

    Alkohol R-O-H (R= KW Verbindung CH3 bei Methanol CH3COH )

    2) OH2 ist H2O, also Wasser…

    Es soll ja Autos geben, die mit Wasser fahren… Warum dann nicht gleich Wasser tanken?