[Sammelthread] alte Spiele

  • Hier könnt ihr über, wie der Titel schon sagt, alte Spiele reden. Von Atari, über Schneider/Amstrad/Commodore 64 bis hin zu den klassischen Nintendo Konsolen. ^^

    Zumal "alt" auch relativ ist, ich möchte hier eigentlich keine festen Regeln machen. ^^ Ich spiele grade z.B. mit Begeisterung Fallout 4 und da würden einige sicherlich auch schon sagen "Das Spiel ist von 2015, das ist ja ein uraltes Spiel." Also lasst euch nicht von den von mir genannten Systemen einschränken. ^^ Auch müssen es keine Konsolenspiele sein, alte PC Spiele sind genauso gut.


    Meine erste Konsole war eine Atari Spielkonsole und ich besitze alles davon heute noch. ^^


    Aber mein erster Beitrag soll einem eher neueren Spiel gelten von dem ich in letzter Zeit die Musik angehört habe und das ich gerne mal wieder spielen möchte.


    Banjo und Kazooie und Banjo Tooie.


    Beides sind Jump and Run Spiele, die in einer bunten Welt spielen. Diese Welten sind unterteilt in mehrere Themenbereiche. Um diese zu öffnen muß man Noten sammeln und erlernt im Laufe des Spiels mehrere Moves um weiter zu kommen.

    Das schöne ist, man kann oft mehrere Themenwelten gleichzeitg öffnen und hat irgendwann eine freie Welt, in der man sich nach Belieben bewegen kann.

    Mir gefällt besonders auch die Musik, in der zwar immer dieselben Grundthemen stecken, aber die thematisch an die jeweilige Welt angepasst ist.

    Die vielen Charaktere, die man während des Spielens trifft, haben keine richtige Sprachausgabe, sondern man hört dann passende Geräusche. Die Geister in der Mad Monster Mansion haben eher eine passende klagende Stimme, die Lampenwesen in der Weihnachtswelt etwas hohes, das an zerspringendes Kristall erinnert.

    Einen Fehler haben sie bei Teil 1 gemacht: Die Weihnachtswelt kommt den Techniken nach vor der Halloweenwelt....das geht nicht. ;) Halloween ist schließlich vor Weihnachten, deshalb mache ich immer soweit es geht erst die Halloweenwelt und gehe dann in die Weihnachtswelt.

    Ich hab beide Spiele auf dem N64 gespielt. (Natürlich auch mit Cheatmodul und ingame Cheats ;) . )


    Bei Banjo Tooie gefällt mir, dass man mittels eines Zuges alle Welten mit Bahnhof verbinden kann.

    Auch sind hier die Welten wieder wunderschön gewählt. Es gibt eine Freizeitparkwelt, die mich heute sehr an Nuka World erinnern würde, eine Westernwelt, ein "Wokenkuckucksheim", das auf zuckersüß gemacht ist, aber beim näheren Hinsehen alles andere als süß ist und eine Lava/Eiswelt. ^^


    Tritt man vor den Eingang der jeweiligen Welten, schwenkt die Musik um und man erhält einen ersten Eindruck, wie die Musik in der Welt klingt. Auch innerhalb der Welt ändert sich die Musik, je nachdem welchem Ort man sich nähert. Wirklich sehr liebevoll gestaltet.


    Leider ist Rare dann einen anderen Weg gegangen. Es gab noch ein Spiel für den Gameboy, zu dem ich aber keine Lust hatte, da es nicht annähernd so detailreich und musikalisch liebevoll gemacht war, wie die N64 Spiele.


    Wen die Geschichte von Rare interessiert, sie wurde hier gut von einem deutschen youtuber zusammengefasst:


    I am putting myself to the fullest possible use, which is all I think that any conscious entity can ever hope to do.

    (HAL9000)

  • randomEntity

    Hat den Titel des Themas von „[Sammelthread alte Spiele]“ zu „[Sammelthread] alte Spiele“ geändert.
  • Banjo Kazooie auf dem N64 war echt ein super tolles Spiel. Hab das damals sehr gerne gespielt, bin aber nie wirklich gut durchgekommen. Mir war das damals irgendwie zu schwer. Jetzt kann ich das nicht wirklich spielen, weil ich mit der Kamerasteuerung gar nicht mehr klar komme.


    Aber was ich dann sehr viel besser war, ist der geistige Nachfolger: Yooka Laylee, das ist ein moderner Ansatz das alte Gameplay und den Charme von damals nochmal neu aufleben zu lassen und das geht mMn auch gut auf. Ein neues Banjo wird es ja wohl wegen den Lizenzrechten nicht geben, aber Yooka Laylee steht dem Rucksackbären und seinem Vogel in nichts nach. Sowohl der erste Teil, der 3D Platformer, als auch der neue 2D Ableger sind ganz gut, wenn auch beide leider nicht ganz in der Liga der Vollpreistitel mitspielenkönnen. Aber für nen Zwanni kann man da nix falsch machen.



    Andere alte Spiele: Bei mir läuft grade wieder Command and Conquer 3 - Kanes Rache, was immerhin auch schon 12 Jahre alt ist. Es war eigentlich nur ein hoffnungsloser Versuch über Steam das Spiel zum laufen zu kriegen, weil es sonst nicht mehr funktioniert hat, aber komischerweise sprang es sofort an und lief auch.

  • Es gibt viele Spiele, besonders alte, die einen besonderen Platz in meinem Leben einnehmen. Von den ersten zwei Computerspielen (Bomb Jack und das mit den roten Zauberschuhen) schreibe ich vielleicht ein andermal.

    Dieser Beitrag handelt von einem Spiel, von dem ich bereits wusste, es ist fantastisch bevor ich es das erste Mal spielen durfte.

    Zwischen dem Tag an dem ich erfuhr, dass dieses Spiel existiert, -Ich wusste damals sogar nicht wirklich was ein Computerspiel ist.- und dem Tag an dem ich es das erste Mal spielen durfte, vergingen etwa drei Jahre. Weitere etwa sechs Jahre verstrichen, bis ich in das Vergnügen kam, die Version mit Synchronisation zu spielen. Bevor ich dieses besondere Spiel in Englisch genießen durfte dauerte es weitere zwei Jahre.

    Auf dem win 3.1 Computer (gebraucht gekauft von meinen Eltern für die Buchhaltung) durfte ich Paint nutzen und Dott spielen, wann immer ich alle Pflichten erfüllt hatte und meine Mutter ihn nicht brauchte.

    Day of the Tentacle. Die einen mögen sagen, dieses Spiel soll auf die Umweltverschmutzung und deren Folgen anspielen. Zu Zeiten von Serien wie Captain Planet und dem wunderschönen Intro nach durchaus realistisch. Für mich ist dieses Spiel ein fesselndes Meisterwerk. An dem Kopierschutz alleine bastelte ich gut einen Mona,t bevor ich das Schema erkannte und in zwei Tagen löste. Bevor jemand etwas falsches denkt; Die Originaldisketten lagen dem PC bei. Nur das Manual mit den Bildern fehlte.

    Daher finde ich es besonders schade, dass ausgerechnet der Kopierschutz bei der aktuellen (auf die heutigen Win-Systeme angepasste) Version herausgeschnitten wurde. Toast, Essig, Gold …. * seufz *.

    Die Mischung aus logischem Denken, abstraktem Denken und verzweifeltem alles mit allem ausprobieren fesselte für Tage. Beim zweiten Durchspielen verwirrten nun zudem die falschen Erinnerungen was zum Ziel führte.

    Nicht zu vergessen die Sahnehaube. Maniac Mansion war in dem Spiel mit leider nur einem Ende eingebaut. (Das Spiel mit nur einem Ende ist Day of the Tentacle, nicht Maniac Mansion)

    Nach regelmäßigem Scheitern am Befreien der gefangenen Freunde –Nicht jeder kann den Gargoyle drücken (war da was mit einfetten? … Es wird Zeit, dass ich MM wieder spiele …) und so dauerte es bis ich mich langsam voran hangelte.

    Die Diskussion um das Kettensägenbenzin muss niemand mit mir führen. Mit dieser Variation beendete ich MM das erste Mal, während ich versuchte das Bild zu entwickeln.

    Heute kenne ich DOTT in drei Versionen und zwei Sprachen.

    MM in mindestens Neun. Je Konsole (winPC, C64, Nintendo) ist es teils wirklich nicht möglich Kettensägenbenzin her zu stellen. Auch der Hamster steht in einigen Varianten unter Naturschutz, sozusagen. Dabei ist es eine weitere Herausforderung das Spiel ohne Hamster zu lösen. Ohne digitalen Hamster. (Nach dem ersten explodierten Hamster in der Mikrowelle MM`s wird der Hinweis aus Dot (D:dott.exe <3 <3 <3) über die Zukunftmikrowelle, die den Hamster schadenfrei trocknet, verständlich. Ich frage mich wie viele mit der Mikrowelle zögerten um aus Frust diese nutzten den Hamster los zu werden, weil nichts anderes half….

    Ich kenne mittlerweile alle Enden von MM. Eines mit Komplettlösung errungen. … Wenn ich mich richtig erinnere, das mit dem Roman.

    Wie viele gab es gleich? Über fünf bestimmt. Um nachzulesen bin ich zu faul. Statt es mit zu zählen spiele ich lieber die MMM (Maniac Mansion Mania) Reihe weiter. Vorerst.

    Jedes Spiel das ich spiele wird automatisch (in einem Hintergrundprozess :P ) mit DOTT (incl. MM) verglichen. Das ist einer der Gründe aus denen es mir kaum ein Spiel recht machen kann. Spiele die mich dennoch begeistern und vielleicht sogar diese Klasse erreicht haben wie ToS, TotA, ToD, ToP und die, die mir nicht sofort in den Sinn kommen schreibe ich ein anderes Mal.

    In dem Sinne Ted ist tot und Ted ist rot. Nicht aber MM!

  • Conkers Bad fur day


    Ein Spiel, von den Machern von Banjo und Kazooie. Von dem Spiel hab ich erst gehört, als ich auch schon in dem entsprechenden Alter war. :D Hab mir das Modul für den N64 damals über ebay gekauft. Fand es auch ganz lustig. Es enthält eine richtige Synchronisation, die ebenfalls sehr gut gemacht ist. Soweit ich mich erinnern kann, gab es das Spiel nur auf englisch und auch nur englisch untertitelt. Mich persönlich hat es nicht gestört und wenn ich mir so manche Fanübersetzungen ansehe...wie die "Chocolate starfish" übersetzen....*hust hust hust

    Am besten gefallen hat mir der opernariensingende Kackehaufen, den man mit Klopapier besiegen kann. :D An manchen Stellen war es mir zu schwer.

    Allerdings würde ich jedem das Original für die Konsole empfehlen. Conker`s bad fur days live and reloaded ist zensiert und da geht oft der ganze Witz verloren.


    Hier kann man sich einen Eindruck vom gameplay und meiner Lieblingsstelle machen ggg


    I am putting myself to the fullest possible use, which is all I think that any conscious entity can ever hope to do.

    (HAL9000)

  • Secret of Evermore

    Warum habe ich mich grade dazu entschlossen über dieses Adventure zu schreiben? Es gibt viele Adventures. Es gibt in Deutschland 5 (6 wer Mystik Quest Legends dazu zählen möchte) große für den SNES. Dieses Spiel hat eine Besonderheit, die nicht sofort zu erkennen ist. Es gibt keine japanische Komplettlösung.

    Ein seltsamer Grund? Möglich.

    Secret of Evermore ist in den USA entwickelt und bis nach Deutschland gekommen. Es gibt keine offizielle japanische Übersetzung. Das ist ein Grund. Mein Grund.


    Ein völlig normaler Junge, kein Fabelwesen, kein Kind einer fast untergegangenen Kultur, niemand mit irgendwelchen besonderen Fähigkeiten also, geht mit seinem Hund spazieren. Ohne Leine. Jeder der Hunde auch nur etwas kennt, kann sich herleiten was geschieht und das geschieht.

    Nun heißt es den Hund suchen gehen. Verlassene Gebäude gibt es haufenweise. Nur in diesem verlassenen Gebäude verschwanden vor Jahren die glücklichen Besonderen, die der Demonstration der neuesten Entwicklung beiwohnen durften.


    Noch immer das, was jedem Hundebesitzer zustoßen kann. -Leute, kauft Euch einen Hund.- Zufällig das die Demonstrationen erneut starten. Sicher, wenn die DVD noch im Spieler liegt, kann die kleine Schwester auch die Nacht der wandelnden Leichen ansehen, auch wenn die Hülle der DVD gut weggeschlossen ist. Ungewöhnlich aber nicht unmöglich.

    Nun wird es sonderlich. -Oder auch nicht, wenn ich an Flugzeuge, Reisen zum Mond und Computer denke, die in meine Jackentasche passen…so völlig ohne Lochkarten…- Der Junge wird (mit seinem Hund) in eine andere Dimension gesaugt. Dort ist und bleibt der Junge ein normaler Junge. OK, sein Hund hat sich verändert. Er kann keine Magie nutzen. Er kann lernen Bomben zu bauen und ähnliches. Manche chemischen Gemische ergeben Animationen die einem Zauber gleichen. Gut, die Kategorie heißt Zauber. ABER jeder kann Sachen zusammen kippen und auf das BUMM warten. Ich denke jeder hat die zweite Besonderheit dieses Spieles verstanden.

    Wer wissen möchte wie es weitergeht sollte jetzt alles zusammensuchen um es zu spielen,



    oder hier weiter lesen. Ich empfehle ersteres. Wirklich, es lohnt sich. BESONDERS mit dem Fan-Crack, durch den es endlich möglich ist dieses Spiel mit 2 Spielern zu spielen.

    Auch wenn der Hund immer mal weg, ist und der Bug an der Brücke zeitaufwendig umspielt werden muss, lohnt es sich.


    Die erste Welt ist eine Steinzeitwelt, Prähistorika. Der Hund ein flauschiges Reißwölfchen. Wie in allen Welten gibt es einen Zuschauer zu finden und einen (naja…definitionsbedingt nur einen) Endgegner zu besiegen. Nun geht es weiter in die nächste Dimension.


    Antika. Mit Krallen kannst du hier nichts kaufen. Wenigstens gibt es jemanden der dir die Krallen abkauft. Was für ein Werteverlust. Der Hund bereitet dir Kummer und Karon fährt dich auf seinem Boot. Gegen eine kleine Gebür, versteht sich ;). Spätestens in den Pyramiden bist du glücklich über die Begleitung des besten Freundes des Menschen.


    Gotika. Der Pudel gewinnt das Schweinerennen und du erkennst vom Flugzeug aus, dass diese Welten Inseln einer anderen Welt sind und nicht einzelne Welten. Ab jetzt kannst du jede Welt besuchen um euch alle nach Hause zurück zu bringen.

    Das ist schwerer als geahnt. Nur jetzt noch nicht.


    Assitopia ist erreicht. Als wenn das noch nicht schwer genug gewesen wäre, erwarten dich und deinen Roboterhund einen Endgegnermaraton der für jeden der bisher nur so weit wie nötig im Level gestiegen ist um diesen Punkt des Spieles zu erreichen unmöglich zu bewältigen ist.

    Endlich geschafft! Der wahre Missetäter ist erkannt. Der Rückweg ist offen und ich hoffe allen, die sich erst jetzt dazu entschlossen haben Secret of Evermore zu spielen, nicht zu viel verraten zu haben.


    Zum Abschluss noch der Trailer, von dem ich finde, das er zuviel zeigt.



    Macht es gut, und mir fehlt Fisch.

  • Nanashi no game oder auch "Nameless game"

    Das Spiel wurde 2008 von Square Enix für den Nintendo DS herausgebracht.

    Es geht um ein verfluchtes Spiel, das den Spieler innerhalb von 7 Tagen tötet.



    Mir persönlich hat es nicht so gefallen. Es war schon interessant, die Geschichte um das Spiel über das Spiel selbst zu erfahren. Die Soundeffekte waren schon sehr gut gemacht. Die Thememelodie des Spiels selbst und die "Distorted Version" haben mir besonders gut gefallen.

    Allerdings war dieses Geister ausweichen einfach nicht meins. Man konnte, soweit ich mich erinnere, nichts gegen diese Geister tun, nur ausweichen. Es gab dann noch eine höhere Schwierigkeitsstufe, in der die Geister unsichtbar waren.

    Hier in dem Trailer kann man sich das gameplay ein wenig ansehen.


    Es gibt ein gutes oder ein schlechtes Ende, je nachdem ob man alle special items findet.


    I am putting myself to the fullest possible use, which is all I think that any conscious entity can ever hope to do.

    (HAL9000)

  • Sword of Mana wurde noch mit Sorgfalt gestaltet.


    Flackernde Kerzen, loderndes Feuer und Licht scheint aus den Fenstern in der Nacht … . Jedes Dorf, jede Umgebung hat ihre Melodie. Die Monstergruppen haben jede ihre Sterbeszene. Baummonster reagieren auf Feuer und Feuergegner sind immun gegen dieses.

    Im Remake von Mystik Quest GB (Seiken Densesu 1) wurde das Prinzip von Gut und Böse gegen >jeder setzt seine Ziele und Rache anders um< geändert.


    Jeder handelt aus seinem Grund. Es gibt emotionale Höhepunkte und nervende Klischees. Mir sterben zu viele Charaktere. Ich hätte mich gefreut, wenn es bei jeden Freund oder Feind eine Option gegeben hätte. Auch den Kampf ausfallen zu lassen, weil ich den Helden/die Heldin anders hätte handeln /antworten lasse. (Nein, ich erwarte nicht zu viel. Ich bin von Maniac Mansion verwöhnt!)

    Der Grund des Hauptbösewichtes zu handeln hat mir sehr gut gefallen.


    Zu bemängeln ist das Kistenprinzip. Es gab nicht jedes Mal nach besiegtem Bildschirm eine Kiste. Nicht schön, aber wenn die Unterhosenmonster seltene Monster immer eine Kiste bringen würden, wäre das akzeptabel.

    Nervig ist, dass jede Kiste ein Glücksrad hat. Das bedeutet auch, wenn das Rad eine Polterbox bringt, dann ist das seltene Item weg. -Auch bei Unterhosenmonstern. seltenen Monstern-


    Die Unterhosenmonster seltenen Monster sind an sich eine nette Idee. Monster die an einem bestimmten Tag, zu einer bestimmten Zeit, in einem bestimmten Bildschirm auftauchen können.

    Sie bringen gute Materialein um Rüstungen und Waffen zu schmieden und zu verbessen. Wenn da nicht das fehlerhafte Kistenprinzip wäre, würde es fast Spaß machen innerhalb von 30 Elemtentarleveln durchschnittlich vier Unterhosenmonster Monster zu besiegen.


    Um den maximalen Angriff der Elementargeister zu erhalten, müssen diverse Quests erledigt werden und jeder der Acht muss auf Level dreißig gebracht werden.

    Dadurch wird der Endgegner sehr, sehr einfach.

    Nachteilig ist, dass ein Schlag vom Gegner den Angriff abbricht.

    Schlecht durchdacht ist, dass nicht je Klasse ein Superangriff freigeschaltet wird, sondern nur in der Magierklasse.

    Das bedeutet um ohne YT jeden Spezialangriff zu sehen, muss das Spiel acht Mal mit der selben Kasse durchgespielt werden.

    Nun ist hoffentlich für jeden deutlich geworden, das der Endgegner einfach wird weil während der Quests auch das Level des Spielers steigt.


    Ich bemängle etwas: Die vielen Toten und, dass im Outtro nicht gezeigt wurde, wie die Frauen des Manavolkes aus Mavole zurückkehren.

    Auch wenn es bei vielen angestoßen wäre, ich hätte Will im Outtro ein Kind halten lassen. Wäre jedem überlassen gewesen ob der des Manavolkes sich um ihr Kind kümmert oder ob es von ihm und nicht von dem Helden ist.

    Ich denke es wäre ihre Pflicht gewesen. Zumal die ausbleibende Szene auch bedeuten könnte, dass die restlichen Frauen des Manavolkes doch tot sein könnten.


    Fazit: Ich muss Mystic Quest GB (Seiken densetzu 1) erneut spielen (lassen) um sicher zu sein, dass mir das Original besser gefällt.

    Mir fehlte der Chokobo.

    Mit weniger Informationen war die Fantasie mehr gefragt.

    Ich habe zu viel vom Remake erwartet. Ich sollte es langsam lernen… .


    Wofür Lösungsbücher alles gut sind. Sword of Mana besitzt eine Möglichkeit, sich mit einem anderen Gerät zu verbinden. Zwei Spiele, Zwei GBA…. Mal sehen ob der auch über DS möglich ist. Allerdings kommt so richtig Freude auf wenn ich lese, dass ich 100 Freunde benötige um alle Verbindungsbonuskarten frei zu schalten…. Hoffentlich genügen 100 Spielstände mit unterschiedlichen Namen….


    Ich habe nun 3 Lösungsbücher. 1 in englisch. Dennoch benötige ich das Internet um das bisher Beste zu ergänzen. Eines werde ich mir ab Verfügbarkeit noch kaufen. OK, vielleicht auch zwei ^^. Schade ist, dass die Arena nur im unhandlichem englischsprachigen abgebildet wird.

    Gut ist, dass dieses Mal das englische ausnahmsweise vollständig genug wäre um das japanische nicht zu benötigen.

    Auch dieses Mal musste ich Kartenabschnitte ergänzen…. seufz Warum kaufe ich ein Lösungsbuch? Weil ich alles wissen und sehen möchte. Jedes Monster, jeden Ort, jedes Geheimversteck. … und weil ich besonders bei den alten die Aufmachung, Extracomics und die Artbook-Anlage der neuen mag.


    (Ich habe gesehen, dass es für die PS Handkonsole und i-Phone ebenfalls ein Remake gibt. Alleine die Bilder der „tollen neuen“ Grafiken schrecken mich ab. Noch schlimmer als das Remake des Secret of Mana SNES.)


    P.S.: Was mich so richtig gestört hat, was die Spielefreude gewaltig gesenkt hat war die so oft nötige Verwendung des Enterhakens, das die ausgewählte Hauptwaffe nur etwa 2/3 des Spiels Sinn gemacht hat.

  • Phantasmagoria 1 und 2


    Das war ein Spiel, das auf 7 CD Roms kam. Während des Spiel wurde man immer aufgefordert, die CD zu wechseln. Ich hab Teil 1 geliebt und sehr oft gespielt. Ja, es war ab 18, aber nunja. :D Ich war 15 und hab mich wie 18 gefühlt :D , nur leider ohne entsprechende Rechte.

    Phantasmagoria ist ein point and click Spiel. Ein Ehepaar zieht in ein altes Haus und der Mann wird von dem bösen Geist des Vorbesitzers besessen. Er verändert sich immer mehr, wird gewaltätig gegen seine Ehefrau und krankhaft eifersüchtig. Die Frau findet mehr und mehr über den Vorbesitzer heraus und erfährt, das er jede seiner Frauen brutal umgebracht hat. Auf dem Anwesen findet sie ebenfalls nach und nach die Leichen.



    Auf dem CD Cover stand dass das Lied von einer Gruppe namens "the esoterics" war. Und klein HAL stand im CD Laden und hat verzweifelt nach der CD von dieser Gruppe suchen lassen. Ich vermute heute, das da nicht mal ein richtiger Chor hinter war. Wahrscheinlich eine Einzelstimme, die verviefältigt wurde.


    Phantasmagoria 2 hat mit Teil 1 gar nix zu tun, bis auf das die Frau aus Teil1 mal kurz erwähnt wird. Es geht um einen Mann, der in seiner Firma eine Alienverschwörung aufdeckt. Aber die Szene mit den Aliens ist dermaßen schlecht, dass man sogar die Drähte sieht. :D

    Soweit ich weiß wurde das auch von jemand anderem als Roberta Williams gschrieben. Also wer mit seiner Zeit nix anzufangen weiß....


    I am putting myself to the fullest possible use, which is all I think that any conscious entity can ever hope to do.

    (HAL9000)

  • Als wir das Spiel damals spielten wußten wir noch nicht, dass das Krankeitsbild von Random entspricht ,haben wir die vielen Parallelen beinar schon ignoriert, während wir dieses Meisterwerk erkundeten, Mein Rat: Spielt die PC Version. Die Grafik ist besser als die der Switch,

    Ich möchte mich jetzt nicht darüber aufregen, wie stark verschlechtert sich dieses Spiel hat. Ich möchte jetzt einfach an blaue Hasen mit gelbem Bauch denken und mich darauf freuen, wenn wir die zweite Spielevariante erkunden und ob ich das Spiel anders sehe nun wenn ich weiß, was es mit dieser Krankheit wirklich auf sich hat.

    An einigen Stellen werde ich bestimmt denken :"Man weiß doch, dass das in einer Katatstrophe endet"