[Sammelthread] Netflix, prime video & Co.



  • Ihr wollt Werbung für eure Lieblingsserie oder einen sehenswerten Film machen?

    Ihr wollt euch über steigende Beiträge oder mieses Programmangebot auslassen?


    Dann schreibt euch die Seele vom Herz, denn hier kann alles rein was mit Netflix, prime video und Co. zu tun haben.

  • Spätestens seit Narcos und Game of Thrones mag ich Pedro Pascal und noch viel mehr mag ich Science Fiction!

    Also sollte dem heutigen Filmabend nichts im Wege stehen, denn auf AMAZON läuft „Prospect“.


    Trotz mittelmässiger Bewertungen bin ich gespannt und werde mein Review hier ergänzen.

    EDIT: Noch nicht dazu gekommen - kurzes Review folgt aber noch in absehbarer Zeit. :rolleyes:

  • Nachdem ich nun The Big Bang Theory (NETFLIX) beendet habe, kann ich das Serienfinale als gut bewerten, auch wenn die 12. Staffel bei weitem nicht mehr so witzig war wie vorherigen.


    Zur Zeit schaue ich Black Summer (NETFLIX), obwohl selbst mir das Zombie Genre langsam zu viel wird. Bin grad‘ bei Folge 4 und die Serie scheint glaubwürdiger inszeniert zu sein, als z.B. The Walking Dead.


    Die Charaktere sind alle sehr individuell, bisher aber noch ziemlich flach. Dafür wirkt das Setting sehr bedrückend und düster. Einzig der permanente bildtechnische Blaustich stört ein wenig - ist wohl der Preis für künstlerische Freiheit und so... 🥴

  • Claire

    Hat den Titel des Themas von „[Sammelthread] Netflix, Prime Video & Co.“ zu „[Sammelthread] Netflix, prime video & Co.“ geändert.
  • Vanessa

    Ich hab‘ schon so oft gehört das die Serie gut sein soll und inzwischen hab‘ ich es drei Mal versucht, mich mit Haus des Geldes anzufreunden. Aber irgendwie springt der Funke einfach nicht über. Ich hab‘ zwar nie weiter als bis zur vierten Folge geschaut, aber die Charaktere sind mir allesamt unsympathisch und wirken unglaubwürdig - genau wie der komische Überfall. Irgendwie schade drum, weil ich dieses Genre eigentlich sehr gern mag. ?(

  • Die Resident Evil Serie (Netflix) soll wohl im Sommer in Produktion gehen und es könnte bereits eine kleine Info zur Story geben.


    "Die Stadt Clearview, Maryland, stand lange im Schatten von drei anscheinend nicht weiter verbandelten Riesen: Der Umbrella Corporation, dem verlassenen Greenwood Asylum und Washington, D.C. .

    Heute, 26 Jahre nach der Entdeckung des T-Virus, werden die Geheimnisse, die die drei umgeben, mit den ersten Zeichen eines (Virus-)Ausbruchs an die Öffentlichkeit gelangen."


    (Alle Angaben ohne Gewähr)

  • Ich freue mich schon auf die Serie The Mandolarian.


    Ebenso auf die Spin Off Ableger zu Game of Thrones, welche anscheindend vom Hause Targaryen sowie Häuser des grünen Tals kommen sollen.


    Solange werde ich bald die Witcher Serie anfangen, welche ich seither noch keine Zeit dafür fand.

  • Naja so wie die letzte Staffel GoT lief können die sich ruhig eine Weile Zeit lassen. Das Drama ist eben das jedes Spinoff dieselben Erwartungen hätte, wenn nicht noch höhere, als die Originalserie und die Erwartungen können kaum gehalten werden ohne da Jahre und Millionen drin zu versenken.


    Ich könnte mir gut vorstellen das es keine weitere GoT Serie geben wird, weil das einfach nicht zu stemmen ist. Entweder groß oder gar nicht und nochmal den Hype von damals zu kriegen wird kaum möglich sein.


    Mir geht es mit Serien derzeit ähnlich wie mit dem was Claire grade zu Videospielen geschrieben hat. Für mich ist das alles relativ übersättigt und dazu finde ich auch noch immer weniger Zeit dafür.

  • Neue Filme, neue Serien: Das zeigt Netflix im Februar 2020

    Klick mich

    Zitat

    Netflix versorgt seine Nutzer auch im Februar wieder mit vielen neuen Serien und Filmen. Welche Titel zu welchem Tag bei Netflix an den Start gehen

    Netflix 2020: Diese 134 neuen Serien erwarten euch dieses Jahr


    Klick mich

    Zitat

    Netflix explodiert! Denn 2020 erwarten uns mehr neue Serien als je zuvor.

    Booah, hatte garnicht auf dem Schirm, wieviel neue Serien dieses Jahr rausgekloppt werden.

    Das ist wenn, wie bei mir zutreffend, man zusätzlich Sky Kunde ist, und diee Plattform mit Serien auch noch zur Verfügung stehen hat, schon enorm..

  • Ach, Better Call Saul läuft noch immer? Ich fand‘s anfangs noch ganz nett, bin irgendwo bei Staffel 3 aber ausgestiegen, weil es mich nur noch ermüdet hat.

    Bei Narcos: Mexico hatte ich auch erwartet das es mich packt, aber da war schon nach 2 oder 3 Folgen die Luft raus.


    Ansonsten erkenne ich bei Netflix erstmal nichts interessantes. Vielleicht schaue ich bei Stranger Things 4 nochmal rein. :/ Wobei ST3 auch schon sehr... enttäuschend war.

  • Also Better Call Saul scheint für Staffel 5 vielversrpechend zu sein.


    vor allem mit der Rückkehr von Dean Norris als Hank dürfte die Serie ein wenig Fahrt aufnehmen lassen. Dazu eben der gute alte Mike und wieder ein bisschen Gustavo Fring. Wenn dazu ein bisschen mehr Handlung dazu kommt, wird das sicher eine gelungene Staffel werden.


    Dazu gibt es endlich den ersten richtigen Trailer zu Altered Carbon S02, was ab 27.02.2020 auf Netflix zu sehen sein wird:


    Ich glaub aber ich muss vielleicht die erste Staffel nochmal einlagen, weil ich schon wieder zu viel davon vergessen habe.


    Ansonsten finde ich relativ wenig was mich noch auf Netflix interessiert, abgesehen von alten Kamellen wie Star Trek Voyager. The Witcher geht auch erst wieder im Herbst weiter, Stranger Things wohl erst im Spätsommer, also vielleicht eine gute Idee von April bis September das Abo zu deaktivieren.

  • Also ich freue mich auf die neue Staffel Better Call Saul, auch wenn ich mit der 4. nicht ganz so glücklich war. Die Macher haben ja gesagt, dass unklar ist, ob es noch eine 6. Staffel geben wird. Die 5. Staffel soll so enden, dass die Story tatsächlich an diesem Punkt auch zu Ende sein könnte. Ich bin gespannt. Durch das Auftauchen von Hank im Trailer gehe ich mal davon aus, dass die Lücke zu Breaking Bad immer mehr geschlossen wird und vielleicht am Ende wirklich nicht mehr viel zum Erzählen bleibt ...

    Of course the world ends. You did that to us. When the ice melted, you said nothing. When the plague spread, you did nothing. When the nukes dropped, you became nothing.

    -Bormin-

  • Dies scheint sich zu bewahrheiten, die Infos welche ausversehen veröffentlicht wurden, sind auf dieser Seite nun auch thematisiert worden.

    Ebenso wurde Hier die Wichtigkeit unterstrichen, dass man unter Hochdruck an der Seire arbeitet.

    Zitat

    Auch wenn die neue Synopse nicht von Netflix bestätigt wurde, ist es auffällig, dass der Streaming-Dienst sie so schnell wieder entfernt hat. Wir gehen davon aus, dass wir in naher Zukunft mit einer offiziellen Bestätigung oder sogar einem ersten Trailer rechnen können. Die Netflix-Adaption wird übernommen vom Studio Constantin Film, welches auch die bisherigen Kinofilme zu Resident Evil produziert hat.


    Die Story spielt auf zwei Zeitebenen: Im Jahr 2022 ziehen Jade und Billie mit ihrem Vater in eine utopisch-paradiesische Kleinstadt namens Raccoon 2, die von der Umbrella Corporation errichtet wurde. Wie Videospiel- und Filmkenner wissen, ist die Umbrella Corporation für den Ausbruch des T-Virus und der Zombieepidemie verantwortlich

    Dies wurde auf 2 Seiten thematisiert, füge diese mal nachfolgend zum nachlesen ein.


    Seite von Filmstarts


    Seite von Film TV


    Was auch interessant ist, sollte es stimmen, dass der Drehstart Juni 2020 beginnen soll, siehe Hier der nachfolgende Artikel

    Zitat

    So soll die erste Staffel der „Resident Evil“-Serie aus ingesamt 8 Episoden bestehen. Jede Folge hat eine Laufzeit von 60 Minuten und der Drehstart soll bereits im Juni dieses Jahres beginnen.

    Link zur Seite

  • Hmm, ging irgendwie völlig an mir vorbei, dass Disney auch einen eigenen Streaming Dienst startet. Plattform Disney+


    Disney+ im Angebot: Netflix-Konkurrenten vorab buchen und 10 Euro Rabatt sichern

    24.02.2020, 12:48  VON SIMONE FINKEL


    Link zur Seite

    Zitat

    Der neue Streaming-Dienst Disney+ kommt nicht nur früher als geplant nach Deutschland, sondern ist für Vorab-Bucher im Jahresabo jetzt auch 10 Euro günstiger. Wir verraten Ihnen, wie Sie das Angebot wahrnehmen können. Im Video sehen Sie die breite Streaming-Auswahl von Disney Plus zum Deutschland-Start.


    Nun gibt es erneut überraschende Neuigkeiten: Wer den Streaming-Dienst schon jetzt vorab bucht, bekommt zehn Euro Rabatt auf das Jahresabonnement. Statt 69,99 Euro zahlen Sie so nur noch 59,99 Euro für zwölf Monate.

    Zum Vergleich: Ein Jahresabo beim Konkurrenten Amazon Prime Video kostet 69 Euro, hier bekommen Sie dann aber auch kostenlosen Versand von Millionen von Artikeln, Amazon Music und mehr dazu.